Cambridge, MA |

Akamai Technologies, Inc. (NASDAQ: AKAM) gab heute bekannt, dass die Übernahme von Nominum, einem Anbieter DNS-basierter Sicherheitslösungen für führende Netzbetreiber, erfolgreich abgeschlossen wurde. Am 11. Oktober 2017 gab Akamai eine Einigung der verhandelnden Parteien bekannt, nach der Akamai Nominum im Rahmen einer Bartransaktion übernehmen wird.

Durch die Zusammenführung von Technologien und Ressourcen der beiden Unternehmen ist Akamai in der Lage, großen Netzbetreibern und Unternehmenskunden umfassendere Sicherheitsprodukte anzubieten, die Cyberbedrohungen, wie z. B. Malware, Ransomware, Phishing und Datenextraktion, erkennen und verhindern.

„Durch Nominum gewinnt Akamai wichtige Technologien und umfangreiche DNS-Expertise hinzu. Dieser Zugewinn kommt unseren Betreiber- und Unternehmenskunden zugute, bei denen Cyberkriminelle immer häufiger versuchen, Schwachstellen und Lücken in der Cyberverteidigung auszunutzen“, so Dr. Tom Leighton, CEO von Akamai. „Nachdem die Übernahme nun abgeschlossen ist, freuen wir uns darauf, die Beziehungen zu unseren Betreiberpartnern zu vertiefen und gemeinsam ein schnelleres und sichereres Internet zu schaffen.“

Laut dem Gartner-Bericht Competitive Landscape: Secure Web Gateways von Lawrence Pingree und Ruggero Contu vom 12. September 2017 bietet die DNS-basierte Blockierung und Filterung eine deutliche höhere Performance und geringere Latenzen. Das liegt daran, dass hierbei kleine UDP-Pakete verwendet werden (die die beste Performance bieten) und dass keine Proxys erforderlich sind und der gesamte Inhalt über eine Webverbindung übertragen werden kann.

Weitere Informationen dazu, wie Nominum das Akamai-Angebot für Betreiber- und Unternehmenskunden ergänzt, finden Sie unter www.akamai.de/nominum.

Über Akamai

Als weltweit größte und renommierteste Plattform für die Cloudbereitstellung unterstützt Akamai seine Kunden dabei, ein optimales und sicheres digitales Erlebnis bereitzustellen – auf jedem Gerät, an jedem Ort und zu jeder Zeit. Die stark verteilte Plattform von Akamai weist mit über 200.000 Servern in 130 Ländern eine beispiellose Skalierbarkeit auf und bietet Kunden somit eine überragende Performance sowie einen umfassenden Bedrohungsschutz. Das Akamai-Portfolio für Website- und App-Performance, Cloudsicherheit sowie Unternehmenszugriff und Videobereitstellung wird durch einen herausragenden Kundenservice und Rund-um-die-Uhr-Überwachung begleitet. Warum führende Finanzinstitute, E-Commerce-Unternehmen, Medien- und Unterhaltungsanbieter sowie Behörden auf Akamai vertrauen, erfahren Sie unter www.akamai.de, im Blog blogs.akamai.com/de oder auf Twitter unter @AkamaiDACH sowie @Akamai.

###

Die Veröffentlichung enthält Informationen zu zukünftigen Erwartungen, Plänen und Perspektiven der Unternehmensleitung von Akamai, die Prognosen im Rahmen der Safe-Harbor-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 umfassen, einschließlich der erwarteten Vorteile durch die Übernahme. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund verschiedener wichtiger Faktoren erheblich von diesen Prognosen abweichen, u. a. weil Technologie und Ressourcen nicht erfolgreich integriert werden können, weil die Vorteile durch Kombination der Technologien nicht wie erwartet erzielt werden können, oder aufgrund anderer Faktoren, die im jährlichen Geschäftsbericht des Unternehmens im Formular 10-K, den vierteljährlichen Berichten im Formular 10-Q und in anderen, regelmäßig bei der Securities Exchange Commission (SEC) hinterlegten Dokumenten aufgeführt sind.