Dies ist ein Lizenzvertrag („Vertrag“) für bestimmten Quellcode („Lizenzierte Technologie“) von Akamai Technologies, Inc. („Akamai“), der mit dem Download Manager-Serviceangebot von Akamai verwendet werden kann.

Lesen Sie diesen Vertrag aufmerksam durch. Mit der Nutzung dieser lizenzierten Technologie oder veränderter Versionen dieser lizenzierten Technologie, darunter abgeleitete Werke, Wartung oder Verbesserungen (wie hierin definiert), erklären Sie („Lizenznehmer“) sich mit diesen Bedingungen einverstanden. Wenn der Lizenznehmer den Bedingungen dieses Vertrags nicht zustimmt, darf die lizenzierte Technologie weder in die Umgebung des Lizenznehmers integriert noch anderweitig genutzt werden.

Die lizenzierte Technologie besteht aus dem Softwarecode „dlm.js“, einer Bibliothek, die Benutzerschnittstellen bereitstellt und die Nutzung des Akamai Download Manager überwacht. Diese lizenzierte Technologie wird Ihnen in Quellcode-Form zur Verfügung gestellt. Akamai besitzt entweder die lizenzierte Technologie oder das Recht, die lizenzierte Technologie zur Verfügung zu stellen, von der Teile möglicherweise urheberrechtlich geschützt sind.

Lizenz: Akamai erteilt dem Lizenznehmer – und der Lizenznehmer akzeptiert – ein/e begrenzte/s, nicht exklusive/s, nicht abtretbare/s, nicht übertragbare/s Recht und Lizenz zur Nutzung der lizenzierten Technologie. Der Lizenznehmer hat das Recht, die lizenzierte Technologie zu nutzen und zur Nutzung an externe Dienste zu vertreiben, jedoch unter der Voraussetzung, dass Akamai für diese Nutzung, Anpassung oder Verteilung der lizenzierten Technologie gegenüber diesen externen Diensten keine Haftung jeglicher Art übernimmt.

Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, die lizenzierte Technologie mit externen Diensten zu nutzen. Der Lizenznehmer, seine Vertragspartner oder Dritte dürfen Folgendes weder selbst vornehmen noch durch externe Dienste vornehmen lassen: (i) „dlm.js“ in jeglicher Form zu verändern; (ii) die lizenzierte Technologie zu nutzen, zu verkaufen, unterzulizenzieren, zuzuweisen oder zu übertragen, sofern nicht ausdrücklich in diesem Vertrag gestattet; (iii) die lizenzierte Technologie, jegliche abgeleiteten Werke oder Veränderungen oder Verbesserungen Dritten offenzulegen; (iv) Produkte oder Dienstleistungen mit der lizenzierten Technologie anzubieten, außer in Verbindung mit der Nutzung der Dienste von Akamai; (v) die lizenzierte Technologie zu kopieren oder zu vertreiben, sofern nicht ausdrücklich hierin gestattet; oder (vi) jegliche Programmiersprache oder Bezeichnung der lizenzierten Technologie zu entfernen, die auf den vertraulichen Charakter oder die Eigentumsrechte von Akamai hinweist, einschließlich jeglicher Urheberrechtsvermerke von Akamai und anderer Eigentumshinweise oder Hinweise zu Handelsmarken. Um Zweifel zu vermeiden, und sofern nicht anderweitig genannt, ist weder der Lizenznehmer noch irgendeine andere Person dazu berechtigt, die lizenzierte Technologie, jegliche abgeleiteten Werke oder Veränderungen und Verbesserungen, sowohl für sich als auch für Dritte, für einen anderen Zweck als in Zusammenhang mit dem Dienst zu verwenden.

Alle anderen Rechte an der lizenzierten Technologie, jeglichen abgeleiteten Werken oder Veränderungen und Verbesserungen sind hiermit ausschließlich Akamai vorbehalten.

Eigentumsrechte von Akamai an der lizenzierten Technologie: Akamai besitzt weltweit alle Titel, Patente, Urheber- und sonstigen Eigentumsrechte der lizenzierten Technologie, einschließlich aller abgeleiteten Werke, Veränderungen und Verbesserungen durch Akamai, unabhängig davon, in welcher Form die lizenzierte Technologie jetzt und in Zukunft zur Verfügung steht. Der Lizenznehmer stimmt zu, die lizenzierte Technologie nicht zu verändern, und erklärt sich damit einverstanden, dass alle Veränderungen und Verbesserungen der lizenzierten Technologie, die der Lizenznehmer, seine Mitarbeiter und Vertreter, die alleine oder gemeinsam mit anderen handeln, besitzen, zusammen mit jeglichen, damit verbundenen Rechten geistigen Eigentums, einschließlich abgeleitete Werke, alleiniges Eigentum von Akamai sind. Der Lizenznehmer erklärt sich hiermit einverstanden, weitere Maßnahmen zu erlassen und eine solche weitere Dokumentation durchzuführen, da Akamai in vertretbarer Weise verlangen kann, die hierin festgelegten Verpflichtungen geltend zu machen. Der Lizenznehmer erklärt sich damit einverstanden, sämtliche Eigentumsrechte von Akamai in Bezug auf die lizenzierte Technologie, jegliche abgeleiteten Werke, Veränderungen und Verbesserungen nicht anzufechten. Der Lizenznehmer erklärt, dass er ausschließlich über das hierin gewährte Nutzungsrecht und über keine Eigentumsrechte jeglicher Form, ausdrücklich oder stillschweigend, an der lizenzierten Technologie, jeglichen abgeleiteten Werken, Veränderungen und Verbesserungen verfügt.

Bereitstellung: Sofern nicht anderweitig vereinbart, stellt Akamai dem Lizenznehmer den Code sowie entsprechende Nutzerdokumentation (sofern vorhanden) in elektronischer Form zur Verfügung. Der Lizenznehmer muss Akamai den Erhalt der lizenzierten Technologie bestätigen. Der Lizenznehmer muss für die Verbindung mit der Produktionsversion von „dlm.js“ von Akamai den Link der entsprechenden Dokumentation verwenden. Der Lizenznehmer darf „dlm.js“ nicht selbstständig herunterladen und hosten.

Wartung und Verbesserungen: Akamai ist hierunter nicht verpflichtet Wartung, Verbesserungen oder anderen Support für die lizenzierte Technologie anzubieten. Da die Code-Basis von Zeit zu Zeit verändert werden kann, erklärt sich Akamai damit einverstanden, dem Lizenznehmer jegliche Veränderungen an der lizenzierten Technologie zur Verfügung zu stellen. Akamai behält sich das Recht vor, darüber zu entscheiden, ob Verbesserungen vorgenommen werden oder nicht. Wenn sich Akamai dazu entscheidet, Verbesserungen vorzunehmen, geschieht dies nur in vertretbarem Aufwand und im Sinne professioneller Leistungen. Kosten und Gebühren für die Bereitstellung dieser professionellen Leistungen werden gemäß der schriftlichen Vereinbarung zur Verbesserungsanfrage festgesetzt. Sofern keine schriftliche Vereinbarung existiert, werden diese Kosten entsprechend den Standardtarifen von Akamai auf Zeit- und Materialbasis abgerechnet. Sofern nicht anderweitig ausdrücklich mit Akamai vereinbart, sind Verbesserungen von der Garantie ausgenommen. Sofern nicht anderweitig einvernehmlich und schriftlich vereinbart, ist Akamai nicht dazu verpflichtet, dem technischen Personal des Lizenznehmers Schulungen oder anderen Support für die lizenzierte Technologie anzubieten. Der Lizenznehmer darf ausschließlich die neuste Version der lizenzierten Technologie verwenden.

Lizenzgebühr: Für die lizenzierte Technologie wird keine Lizenzgebühr erhoben.

Vertragslaufzeit und Kündigung: Die hierin erteilten Lizenzrechte bleiben so lange in Kraft, bis der Lizenznehmer die Nutzung der Dienste einstellt. Sollte eine der Parteien gegen diesen Vertrag verstoßen, ist die andere Partei dazu berechtigt, diesen Vertrag nach schriftlicher Benachrichtigung der säumigen Partei zu kündigen und das Datum, an dem die Kündigung in Kraft tritt („Kündigungsdatum“), festzulegen. Dieses Datum muss mindestens 10 Tage hinter dem Datum der schriftlichen Benachrichtigung liegen, sofern nicht anderweitig gerichtlich angeordnet. Die in diesem Abschnitt genannten Rechtsmittel bei Vertragsbruch erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und schließen andere gesetzlich verfügbaren Rechtsmittel und Billigkeitsrechte nicht aus.

Fortbestand: Nach Kündigung dieses Vertrags aus jeglichem Grund bleiben die Bestimmungen aus den Abschnitten zur Gewährleistung, zum Haftungsausschluss und zur Haftungsbeschränkung bestehen. Billigkeitsrechtlicher Rechtsbehelf: Mit Ausnahme des unten Dargelegten gelten die den Parteien in diesem Artikel IV erteilten Rechte zusätzlich und kumulativ zu anderen Rechtsmitteln in diesem Vertrag oder anderen gesetzlich verfügbaren Rechtsmitteln und Billigkeitsrechten. Der Lizenznehmer erkennt an, dass durch den Verstoß gegen diesen Vertrag irreparable Schäden entstehen, die nicht ausschließlich durch Geldleistungen aufgewogen werden können, und dass finanzielle Entschädigung für diese Schäden nicht vollständig ausreicht. Keine der Bestimmungen in diesem Abschnitt soll die Rechte einer Partei oder eines Gerichts, billigkeitsrechtliche Rechtsbehelfe oder andere von einem Gericht angeordnete Bestimmungen eines solchen Billigkeitsrechts zu ersuchen und anzuwenden, einschränken.

Gewährleistung und Haftungsausschluss: Akamai garantiert, dass es alle Rechte, Titel und Anteile in und an der lizenzierten Technologie besitzt und über das Recht verfügt, dem Lizenznehmer diese Lizenz zu erteilen. Akamai garantiert nicht, dass die lizenzierte Technologie fehlerfrei ist oder dass jede erlaubte Nutzung der lizenzierten Technologie ununterbrochen erfolgt. Akamai kann keine Garantie oder Gewährleistung in Bezug auf das Player Framework erteilen, wenn es gegenüber einem externen Dienst verwendet, angepasst und/oder verteilt wird. SOFERN NICHT AUSDRÜCKLICH HIERIN BESCHRIEBEN, WIRD DIE LIZENZIERTE TECHNOLOGIE „WIE BESEHEN“ UND OHNE JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG BEREITGESTELLT. SÄMTLICHE AUSDRÜCKLICHEN, INDIREKTEN ODER GESETZLICHEN GARANTIEN ODER GEWÄHRLEISTUNGEN IN BEZUG AUF DIE LIZENZIERTE TECHNOLOGIE, EINSCHLIESSLICH STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN IN BEZUG AUF HANDELSÜBLICHKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND NICHTVERLETZUNG DER RECHTE DRITTER, WERDEN VON DIESEM VERTRAG UND BESONDERS VON AKAMAI AUSGESCHLOSSEN.

Haftungsbeschränkung: UNTER KEINEN UMSTÄNDEN ÜBERNIMMT AKAMAI AUFGRUND VON VERTRÄGEN, GARANTIEN, FAHRLÄSSIGKEIT, VERSCHULDUNGSABHÄNGIGER HAFTUNG ODER SONSTIGEN RECHTLICHEN ODER BILLIGKEITSTHEORIEN DIE HAFTUNG FÜR DEN VERLUST ODER DIE FÄLSCHUNG VON DATEN, DEN VERLUST VON GESCHÄFTSGEWINNEN, FÜR GESCHÄFTSUNTERBRECHUNGEN, VERLUSTE AUFGRUND VON SYSTEMAUSFÄLLEN, FEHLER DER ORDUNGSGEMÄSSEN ÜBERTRAGUNG, ERFASSUNG ODER ÜBERMITTLUNG VON INFORMATIONEN, SYSTEMINKOMPATIBILÄT ODER DIE BEREITSTELLUNG FALSCHER KOMPATIBILITÄTSINFORMATIONEN, ODER SPEZIELLE, STRAFENDE, ZUFÄLLIGE, FOLGE- ODER INDIREKTE SCHÄDEN, DIE AUS DER LIZENZIERUNG, BEREITSTELLUNG, AUSFÜHRUNG UND NUTZUNG DER LIZENZIERTEN TECHNOLOGIE ENTSTEHEN, AUCH WENN EINE PARTEI AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE UND UNGEACHTET DES FEHLSCHLAGENS DES WESENTLICHEN ZWECKS EINES RECHTSMITTELS, DAS AUS ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DIESEM VERTRAG ENTSTEHT. UNGEACHTET GEGENTEILIGER AUSSAGEN HIERIN IST DER LIZENZNEHMER FÜR JEDEN ANSPRUCH, DEN EIN KUNDE DES LIZENZNEHMERS IN BEZUG AUF DEN VERSTOSS JEGLICHER GEWÄHRLEISTUNGEN, VEREINBARUNGEN ODER VERPFLICHTUNGEN, DIE IN EINEM VERTRAG ZWISCHEN DEM LIZENZNEHMER UND DEM KUNDEN FESTGELEGT WURDEN, VORBRINGT, ALLEIN UND AUF EIGENE KOSTEN VERANTWORTLICH. DIE ZUWEISUNGEN UND HAFTUNGSSBESCHRÄNKUNGEN BILDEN DAS VEREINBARTE UND VERHANDELTE ÜBEREINKOMMEN DER PARTEIEN HINSICHTLICH DER RISIKOVERTEILUNG, UNGEACHTET DES ERFOLGS ODER DER WIRKSAMKEIT ANDERER RECHTSMITTEL.

Geltendes Recht: Dieser Vertrag unterliegt den Gesetzen des US-Bundesstaats Massachusetts und wird gemäß diesen Gesetzen ausgelegt. Sonstiges: Dieser Vertrag ist bindend und gereicht zum Nutzen der Parteien und deren Rechtsnachfolger, sofern dies in diesem Vertrag nicht anderweitig ausdrücklich eingeschränkt wird. Ein Unterlassen einer Partei, eine Verhaltensweise und eine verzögerte Ausübung hinsichtlich der Rechte, Leistungen oder Rechtsmittel dieses Vertrags stellt weder einen Verzicht dar, noch wird die einmalige oder teilweise Ausübung davon oder anderer Rechte, Leistungen oder Rechtsmittel hierin andere oder weitere Ausübungen davon oder anderer Rechte, Leistungen oder Rechtsmittel verhindern. Alle Rechtsmittel sind kumulativ und gelten ungeachtet anderer Rechtsmittel, die einer Partei bei Gericht, Billigkeitsrechten oder anderweitig zustehen.

Definitionen:

„Dienste“ oder „Services“ sind jegliche Formen der Medienbereitstellung sowie ähnliche Dienste, die von Akamai im Rahmen des normalen Geschäftsgangs zur Verfügung gestellt werden. Ein „Externer Dienst“ ist ein Medienbereitstellungsdienst Dritter, darunter Service-Anbieter eines Content Delivery Network. Die CDN-Umschaltung sowie das Teilen oder Splitten von Datenverkehr zählen nicht zu externen Diensten. „Abgeleitete Werke“ sind Werke, die auf einem oder mehreren bereits bestehenden Werk(en) basieren – z. B. Überarbeitungen, Verbesserungen, Änderungen, Übersetzungen, Kürzungen, Verdichtungen, Erweiterungen oder sonstige Formen, in denen diese bereits bestehenden Werke umgewandelt oder angepasst werden –, bei denen die oben genannten Tätigkeiten ohne Genehmigung des Inhabers der Urheberrechte an den bereits bestehenden Werken eine Verletzung des Urheberrechts darstellen würden, sowie insbesondere Werke, die eine Kompilation darstellen, welche diese bereits bestehenden Werke beinhaltet. „Verbesserungen“ sind Updates, Upgrades, neue Versionen, Zusätze, Erweiterungen, Schnittstellen und Verbesserungen jeglicher Art der lizenzierten Technologie. „Wartung“ beschreibt Veränderungen, Überarbeitungen und Korrekturen jeglicher Art der lizenzierten Technologie, die keine Verbesserung darstellen. „Person“ beschreibt natürliche Personen, Unternehmen, Partnerschaften, Kapitalgesellschaften, Treuhandgesellschaften, Vereinigungen oder andere juristische Personen oder Organisationen, darunter auch staatliche und politische Einheiten sowie Behörden und deren Einrichtungen.