Bieten Sie Ihre Website mit ICP-Lizenz auch in Festlandchina an, und steigern Sie so Ihr Unternehmenswachstum

Das Akamai China CDN sorgt gemeinsam mit seinem Partner China Net Center dafür, dass Sie Nutzern in Festlandchina mühelos schnelle, zuverlässige und sichere digitale Erlebnisse bereitstellen können. Hierzu benötigen Sie zunächst eine ICP-Lizenz für Ihre Website. Auf dieser Webseite finden Sie Informationen zur Beantragung einer ICP-Lizenz.

Was ist eine ICP-Lizenz, und wozu benötige ich sie?

Bei der ICP-Lizenz (Internet Content Provider) handelt es sich um eine Genehmigung des chinesischen Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie (MIIT), das den Betrieb von Websites in China regelt. Alle Websites, die Inhalte über Server in Festlandchina bereitstellen, sind gesetzlich dazu verpflichtet, über eine solche ICP-Lizenz zu verfügen. Um Nutzern in Festlandchina über das China CDN Inhalte anzubieten, benötigen Sie also eine ICP-Lizenz. Die ICP-Lizenznummern für chinesische Websites finden sich oft unten auf der Landingpage. Sie weisen meistens folgendes Format auf: „京ICP证123456号“ oder „京ICP备12345678号“.

Welche ICP-Lizenz benötige ich?

Das MIIT stellt zwei verschiedene Arten von ICP-Lizenzen aus:

  • ICP-Anmeldung (für nicht kommerzielle Websites): Eine ICP-Anmeldung, im Chinesischen auch als „ICP Bei’An“ bezeichnet, ist für Websites erforderlich, die reinen Informationszwecken dienen und über die kein Onlinehandel betrieben wird. Wenn Sie über Ihre Website Waren anbieten möchten, benötigen Sie die kommerzielle ICP-Lizenz (siehe unten).
  • ICP-Lizenz (für kommerzielle Websites): Eine ICP-Lizenz, im Chinesischen auch als „ICP Zheng“ bezeichnet, ist für Websites erforderlich, über die Onlinehandel betrieben wird. Mit dieser Lizenz können Sie Nutzern in Festlandchina Waren anbieten und Onlinezahlungen von ihnen entgegennehmen.

Beachten Sie, dass Sie zunächst die Genehmigung für eine ICP-Anmeldung benötigen, bevor Sie eine ICP-Lizenz beantragen können.

Neben der ICP-Anmeldung bzw. der ICP-Lizenz benötigen Sie außerdem eine separate Lizenz namens „PSB Bei’An“ (nicht zu verwechseln mit der oben erwähnten „ICP Bei’An“). Um eine „PSB Bei’An“ zu erhalten, senden Sie einen Antrag an das Amt für öffentliche Sicherheit (Public Security Bureau, PSB).

ICP license chart

ICP-Beantragungsprozess und erforderliche Dokumente

Ihre Internetprovider in Festlandchina reichen den Antrag für die ICP-Lizenz beim MIIT ein. Die Bearbeitung des Antrags dauert ca. 20 Werktage.

Anforderungen: In der Regel müssen Sie für die Beantragung folgende Voraussetzungen erfüllen.

Sie müssen einen Webverantwortlichen bestimmen, der folgende Kriterien erfüllen muss:

  • Der Antragsteller muss Mitarbeiter Ihrer Niederlassung in Festlandchina sein.
  • Er muss Bürger der Volksrepublik China sein.
  • Er muss über ein gültiges Ausweisdokument verfügen (Pass oder staatlicher Ausweis).
  • Er muss fließend in Mandarin kommunizieren können.

Beim Beantragungsprozess müssen Sie folgende Informationen angeben:

  • Domäne für ICP Bei’An
  • Eingetragener Name (auf Chinesisch) und Lizenznummer des Unternehmens
  • Ausweisnummer und Kontaktdaten des Webverantwortlichen
  • Ausdruck des Domänenzertifikats, das als Nachweis dafür dient, dass Sie Eigentümer der Domäne sind. Wenden Sie sich für dieses Zertifikat an Ihren Domain-Name-Registrar.
  • Fotokopie der Geschäftslizenz sowie der Ausweise des gesetzlichen Vertreters und des Webverantwortlichen

Die ICP Bei’An-Beantragung unterscheidet sich je nach Internetprovider. Wenden Sie sich daher an Ihren jeweiligen Provider, um den Antragsprozess einzuleiten. Bei der Suche nach einem geeigneten lokalen Internetprovider sind wir Ihnen gerne behilflich.