Akamai Compliance and Revised PSD2

Die überarbeitete Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2)

Die überarbeitete Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) und Open Banking, die britische Implementierung von PSD2, verlangen von den Finanzinstituten, ihre Zahlungsinfrastruktur zu öffnen und Drittdienstleistern (TTP) Zugriff auf die Bankkontodaten ihrer Kunden zu gewähren. Die Aufsichtsbehörden treiben diese Initiative voran, um Innovation, Wettbewerb und Effizienz bei Finanzdienstleistungen zu fördern, indem sie es TPPs ermöglichen, Kunden Zahlungs- und Kontoinformationsdienste bereitzustellen.

Video ansehen
Revised Payment Services Directive PSD2
???Watch the Video???
Akamai Compliance PSD2 Callout Image
Interne APIs und unternehmenseigene Anwendungen werden durch öffentliche APIs und Anwendungen von dritten Zahlungsdienstleistern (TPP) ersetzt, wenn diese zwischen einer Bank und ihren Kunden vermitteln.

Akamai kann Ihr Finanzinstitut in vielerlei Hinsicht bei der Einhaltung der PSD2 unterstützen und gleichzeitig die allgemeine Sicherheitsumgebung Ihres Unternehmens verbessern.

Erfahren Sie mehr über die vier Lösungen, mit denen Zahlungsdienstleister Risiken mithilfe der Akamai Intelligent Edge Platform™ mindern können.

Whitepaper „Sicherheit und Risikominderung“ lesen

Akamai Compliance PSU Authorization Flow Callout Image
Autorisierungsablauf zwischen Payment Services User (PSU), Drittanbieter (TPP) und Account Servicing Payment Service Provider (ASPSP).

PSD2 und Open Banking sind regulatorische Anforderungen, bieten Finanzinstituten aber auch die Möglichkeit, sich durch überragende Nutzererlebnisse und kundenorientierte Finanzdienstleistungen Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Anforderungen der Einhaltung von PSD2, und erfahren Sie mehr über die Roadmap zur Optimierung der Implementierungen.

Whitepaper „Customer Journey“ lesen