Daniel R. Hesse

Ehemaliger President und CEO von Sprint Corporation

Daniel R. Hesse ist seit August 2016 Vorstandsmitglied bei Akamai. Mit umfassenden Erfahrungen als Führungskraft in der Telekommunikations- und Internetbranche war er von Dezember 2007 bis August 2014 als President und CEO von Sprint Corporation tätig.

Zuvor arbeitete Hesse als Vorsitzender und CEO von Embarq Corporation, einem Telekommunikationsdienstleister mit einem Volumen von 6 Millionen USD, sowie als Vorsitzender, President und CEO von Terabeam Corporation, einem Unternehmen für drahtlose Telekommunikationstechnologien. Über zwei Jahrzehnte war er bei AT&T als Leiter der Online Services Group tätig und am Start des ersten Internetdienstes WorldNet des Unternehmens beteiligt. Zudem war er President und CEO bei AT&T Wireless Services, dem größten drahtlosen Betreiber der USA zum damaligen Zeitpunkt.

Neben der Auszeichnung mit dem Lifetime Achievement Award der Zeitschrift Corporate Responsibility wurde Hesse von der Zeitschrift LAPTOP zur „Most Influential Person in Mobile Technology“, von der Zeitschrift RCR zur „Person of the Year“ in der Wireless-Branche, von der Zeitschrift Wireless Business and Technology zum „Executive of the Year“, vom National Eagle Leadership Institute zum „CEO of the Year“, von Fierce Wireless zu einem der fünf „Best Turnaround CEO's of All Time“ und von der Zeitschrift Entrepreneur zu einem der „10 Inspirational Leaders who Turned Around Their Companies“ gekürt. Zudem nahm er zweimal den Leadership Award der Zeitschrift Wireless Week entgegen. Glassdoor nannte Hesse einen der von Mitarbeitern am besten bewerteten CEOs 2014 – als einziger CEO eines Telekommunikations-, Kabel- oder Wireless-Anbieters auf der Liste. In seinen letzten beiden vollen Kalenderjahren als CEO erreichte die Aktienrendite von Sprint Corporation (unter Berücksichtigung erneut investierter Dividenden) unter allen S&P-500-Unternehmen Platz 1.

Hesse engagiert sich im National Board of Governors of the Boys & Girls Clubs of America sowie im Vorstand von PNC und Adknowledge.

Er hat einen BA-Abschluss der Universität Notre Dame, einen MBA-Abschluss der Universität Cornell sowie einen MS vom MIT inne, wo er mit dem Brooks Thesis Prize ausgezeichnet wurde.