Akamai dots background

IPTV-Server

Ein IPTV-Server liefert Fernsehdienstleistungen mittels einer Kommunikationsmethode namens Internet Protocol (IP) über ein lokales Zugangsnetzwerk (LAN) oder das Internet. Diese sicheren paketvermittelten Netzwerke sind zugriffsagnostisch, was bedeutet, dass alle übertragenen Inhalte, darunter Audio, Video, Text, Bilder und Daten, über jedes verbundene Gerät angezeigt werden können.

Über IPTV-Servertechnologie angebotene Fernsehdienstleistungen sind abonnementbasiert und lassen sich in drei breit gefasste Kategorien einteilen:

  • Live-TV, wobei ggf. eine Interaktion mit der aktuell gesendeten Show möglich ist
  • Zeitversetztes TV, darunter Catch-up-TV (bei dem eine Sendung, die einige Stunden oder Tage zuvor gesendet wurde, über einen Video-Streaming-Server erneut wiedergegeben wird) oder Start-over-TV (bei dem eine aktuelle Sendung von Anfang an erneut wiedergegeben wird).
  • VOD (Video-on-Demand), bei dem Abonnenten für sie interessante Videos aus einem Katalog oder einer Bibliothek auswählen und wiedergeben können. Dieser über VOD-Servertechnologie bereitgestellte Inhalt hängt nicht mit dem Fernsehprogramm zusammen, kann jedoch neben Filmen, Bildungsvideos und unabhängigen Filmen auch archivierte Aufzeichnungen von Shows und Serien eines Senders enthalten. Einige Content Provider produzieren auch ihre eigenen Fernsehserien, stellen diese dann aber nur ihren VOD-Abonnenten zur Verfügung.

Die praktischen Aspekte der IPTV-Servertechnologie

Aufgrund steigender Verbrauchererwartungen hat die Beliebtheit der IPTV-Servertechnologie stark zugenommen. Moderne Verbraucher wollen über ihre Smartphones, Tablets und Laptops rund um die Uhr mit dem Internet verbunden sein. Sie möchten nicht an ein Fernsehgerät gebunden sein, aber dennoch ihre Lieblingssendungen und Premium-Inhalte über Medien-Streaming-Software ansehen. Zudem erwarten sie bei jedem aufgerufenen Inhalt ungeachtet der Größe oder des genutzten Geräts eine optimale, reibungslose Performance.

Kostenbewusste Verbraucher fordern einen höheren Wert für ihr in Unterhaltung investiertes Geld. Und da heute mehr Optionen denn je zur Verfügung stehen, testen sie bereitwillig verschiedene Angebote. Betreiber reagieren auf den steigenden Wettbewerb von Over-the-Air-Fernsehen und On-Demand-Diensten mit einem TV Everywhere-Angebot, bei dem Abonnenten über ein beliebiges mit dem Internet verbundenes Gerät exklusiven Zugriff auf ihre Lieblingssendungen und Premium-Inhalte erlangen. Möglich wird dies durch die IPTV-Servertechnologie.

Betreiber, die die IPTV-Servertechnologie in ihre Content Distribution Networks (CDNs) integrieren, können Bestandskunden besser an sich binden und leichter neue Zuschauer anlocken.

Mit Akamai Network Operator Solutions wird die Bereitstellung von IPTV-Servertechnologie zum Kinderspiel

Die effektivste Methode zur Bereitstellung von IPTV-Servertechnologie für Betreiber besteht in der Erstellung ihres eigenen Video-CDN. So können sie ihren Abonnenten neben exklusiven Sendungen und Premium-Inhalten wertsteigernde Services flexibel bereitstellen, darunter Optimierungen und die Erkennung mobiler Endgeräte.

Akamai Network Operator Solutions gestatten Betreibern die schnelle und kostengünstige Bereitstellung ihres eigenen CDN inklusive Medien-Streaming-Servertechnologie mit lizenzierter Software, die auf handelsüblicher vorhandener Hardware ausgeführt wird. Betreibern, die ihr CDN lieber in der Cloud bereitstellen möchten, bietet Akamai eine cloudbasierte CDN-Lösung für Betreiber (OCDN) an, die dedizierte Server innerhalb des eigenen CDN von Akamai nutzt – des weltweit größten und fortschrittlichsten CDN. Nutzer unseres Cloud-OCDN-Service können Investitionskosten vermeiden und profitieren von der CDN-Serverwartung durch Fachleute von Akamai rund um die Uhr.

Erfahren Sie mehr über die CDN-Lösungen für Betreiber von Akamai.