Akamai dots background

Akamai bewahrt Danny Lewin ein ehrendes Andenken

Am 11. September 2001 verlor Akamai Danny Lewin. Er befand sich an Bord des American Airlines-Flugs 11, der an diesem Tag in New York in das World Trade Center flog. Auch nach all den Jahren sind Dannys Wesen und Energie für alle Mitglieder der Akamai-Familie weiterhin eine ständige Inspiration. Er engagierte sich für den Erfolg von Akamai, und wir werden bei der Fortführung dieses Ziels noch immer von seiner Vision geleitet.

Über Danny

Danny war zuallererst für seinen Scharfsinn bekannt. Er hat mehrere revolutionäre Artikel veröffentlicht und diese bei Top-Konferenzen zum Thema Computerwissenschaft präsentiert. Außerdem erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem 1998 den Morris Joseph Levin Award für Best Masterworks Thesis Presentation am MIT. In seiner Master-Arbeit hat er einige der fundamentalen Algorithmen präsentiert, die das Herzstück der Dienste von Akamai bilden. Er war Doktorand in der Algorithms Group im Laboratory for Computer Science am MIT.

Zuvor arbeitete Danny in IBMs Forschungslabor in Haifa, Israel. Dort war er Forschungsmitarbeiter und Projektleiter in Vollzeit und hat gleichzeitig zwei Abschlüsse an der renommierten Technologie-Universität Technion gemacht. 1995 wurde er von Technion zum „herausragenden Studenten“ in Informatik des Jahres gewählt. Bei IBM war er verantwortlich für die Entwicklung und Unterstützung des Genesys-Systems, einem Prozessorverifizierungstool, das innerhalb von IBM sowie in anderen Unternehmen wie AMD und SGS-Thompson umfassend eingesetzt wird.

Privat liebte Danny Freiheit und Geschwindigkeit, was sich in seiner Begeisterung für Motorräder, schnelle Autos und Skifahren zeigte. Danny bleibt uns allen als sehr aktiver, engagierter und ausgesprochen ehrgeiziger Mensch in Erinnerung. Er hat seine Kollegen stets dazu inspiriert, ihr Bestes zu geben, ließ kein „Nein“ gelten und bezeichnete alles, was sich ihm in den Weg stellte, als „aufmüpfig“ (sein Lieblingswort).

Danny wurde in Denver geboren und wuchs in Israel auf. Er diente über vier Jahre lang als Offizier in der israelischen Armee. Er erhielt einen Bachelor of Arts and Science mit Auszeichnung der Technion-Universität sowie einen Master-Titel des MIT.

Danny wurde 31 Jahre alt und hinterlässt eine Frau und zwei Söhne.