Sophos

Sophos verlässt sich auf Professional Services und Support, um die Downloadperformance zu verbessern und eine 20-fache Steigerung des Traffics zu bewältigen

„Jedes Mal, wenn ich mit den technischen Mitarbeitern von Akamai zu tun habe, bin ich beeindruckt von ihrem umfassenden Wissen, nicht nur was die Technologie von Akamai betrifft, sondern auch von ihrem Verständnis des globalen Internets und davon, wie es uns am besten bei der Entwicklung unserer Produkte und Services unterstützen kann.“

Andy Smith , Senior Systems Engineer , Sophos

Das Unternehmen

Mit über 100 Millionen Nutzern in mehr als 150 Ländern bietet Sophos Unternehmen auf der ganzen Welt ein umfassendes Angebot an marktführenden Sicherheitslösungen. In den letzten zehn Jahren war das Internet der Dreh- und Angelpunkt für die Bereitstellung von Softwareprodukten des Unternehmens und Updates für Kunden auf der ganzen Welt. Über seine Website bietet Sophos Tausende von elektronischen Dateien, von denen einige mehrere Hundert MB groß sind, sowie täglich insgesamt acht Sicherheits- und Hunderte von Anti-Spam-Updates an. Das Unternehmen verzeichnet durchschnittlich mehr als 350 Millionen Aufrufe pro Tag und verarbeitet jeden Monat einen Traffic von 200 TB.

Die Herausforderung

Es gab eine Zeit, in der Sophos alle Antiviren-Updates aus dem Rechenzentrum in London bereitstellte. Das Monitoring des Unternehmens ergab, dass der Londoner Standort während der monatlichen Release-Zyklen mit dem hohen Internettraffic überfordert war. Sophos reagierte mit einer Reihe von Maßnahmen, um die Belastung seiner Webserver zu verringern, doch merkte schnell, dass dieser Ansatz langfristig nicht praktikabel war. „Wir konnten nicht hinnehmen, dass das Londoner Rechenzentrum für die Bereitstellung von Updates nicht verfügbar war. Doch angesichts des Wachstums unseres Kundenstamms wussten wir, dass wir dieses Problem auf intelligentere Weise lösen mussten“, erklärt Andy Smith, Senior Systems Engineer bei Sophos.

Das Ziel

Sophos musste drei Hauptanforderungen erfüllen, um seine Ziele erreichen zu können:

  • Höhere Kapazität und Webperformance: Das Unternehmen musste jede beliebige Menge an Internettraffic umgehend unterstützen können.
  • Schnelle Implementierung neuer Projekte: Sophos wünschte sich einen einfachen Zugang zu Internetexperten, die das Unternehmen in Bezug auf seine Web Performance Solution von Akamai beraten und diese anpassen konnten.
  • Reduzierung und schnelle Behebung von Vorfällen: Sophos musste Websiteprobleme schnell isolieren und Lösungen mit nutzerdefinierten Eskalationsprozessen implementieren.

Warum Akamai

Erfüllung der Anforderungen

Sophos entschied sich für Download Delivery, Premium Service and Support sowie die Professional Services von Akamai, da sie die Anforderungen am besten erfüllten. Neben den weltweiten Kapazitäten von Akamai und der bewährten Zuverlässigkeit seines Content Delivery Network (CDN) gefiel Sophos, dass sich die technischen Mitarbeiter von Akamai dafür einsetzten, die bestmögliche Lösung zur Medienbereitstellung bereitzustellen. „Akamai reagierte auf unsere Bedürfnisse, was sehr beruhigend war“, so Smith.

Warum Akamai

Einfacher Zugang zu Internetexperten

Da die Berater von Akamai mit dem Geschäft und der Technologieumgebung von Sophos vertraut sind, können sie bei Bedarf zeitnah relevante Einblicke bieten. „Die technischen Mitarbeiter von Akamai verfügen nicht nur über umfassende Kenntnisse über die Technologien von Akamai, sondern auch über das globale Internet und darüber, wie es uns am besten bei der Entwicklung unserer Produkte und Services unterstützen kann. Sie verstehen schnell, was wir erreichen möchten, und unterstützen uns engagiert bei der Suche nach Möglichkeiten, die Technologie von Akamai für die Entwicklung unserer Lösungen und das Wachstum unseres Unternehmens einzusetzen. Wir sehen Akamai nicht nur als Anbieter, sondern als starken Partner, der uns beim Erreichen unserer Ziele unterstützt“, so Smith.

Mit Akamai Download Delivery und dank der Empfehlungen der Professional Services konnte Sophos seine Konfiguration optimieren, um bei der Softwarebereitstellung durchschnittliche Erfolgsraten von über 99,9 % zu erreichen, wobei das Londoner Rechenzentrum um fast 85 % Bandbreite entlastet werden konnte. Nun kann Sophos monatliche Releases verteilen, ohne sich um die Bandbreite oder eine Überlastung seiner Server sorgen zu müssen.

Schneller, personalisierter Support

Zur Unterstützung der Geschäfts- und Prozessanforderungen von Sophos nutzte das Unternehmen die Lösung „Premium Service and Support“ von Akamai, um Zugang zu SLAs mit bevorzugter Reaktion, nutzerdefinierten Eskalationsprozessen und einem persönlichen Supportteam zu erhalten. Smith hierzu: „Akamai verfügt über ein Supportteam mit eingehendem Verständnis darüber, wie Sophos seine Systeme nutzt und wie sie für uns funktionieren müssen. Wir können sicher sein, dass all unsere Supportanrufe von jemandem beantwortet werden, der unsere Anforderungen voll und ganz versteht und in der Lage ist, alle erforderlichen Korrekturmaßnahmen zur Lösung von Problemen einzuleiten.“

Smith berichtet weiter: „Beim letzten Supportanruf mit Priorität 1 (über das Portal) hatte ich innerhalb von 20 Minuten eine Antwort. Ich habe mit jemandem gesprochen, der unser Problem sofort erkannt und mit mir zusammengearbeitet hat, um Wege zu seiner Lösung zu finden. In meiner gesamten Zeit bei Sophos habe ich noch nie so gute Antworten vom Supportteam eines Anbieters erhalten.“

Die Partnerschaft für Ihren Erfolg

Auch in geschäftlichen Fragen verlässt sich Sophos darauf, dass sein Account Management Team die geschäftlichen Anforderungen des Unternehmens versteht und passende Akamai-Ressourcen empfiehlt. „Einen Engagement Manager zu haben, funktioniert hervorragend. Ein Telefonat mit David und ich weiß, dass ich mit jemandem spreche, der mit den Technologien von Akamai umfassend vertraut ist, aber vor allem auch unser Geschäft versteht und gerne mit uns an der Entwicklung neuer Lösungen arbeitet.“

Dieses Team hilft ihm auch dabei, administrative Prozesse zu optimieren und Supportaktivitäten im gesamten Unternehmen zu verwalten. Smith dazu: „Ein weiterer wichtiger Aspekt unserer erfolgreichen Beziehung zu Akamai ist unser Account Manager. Jedes Mal, wenn ich Services zu unserem Vertrag hinzufügen oder Änderungen an unseren Vereinbarungsstufen verhandeln musste, hat mich Stuart stets mit ganzer Kraft unterstützt. Das ist zwar nicht allzu oft erforderlich, aber seine Bereitschaft, Verhandlungen zu führen und eine für beide Seiten vorteilhafte Vereinbarung zu erreichen, hat uns großes Vertrauen in Akamai gegeben. Deshalb ist Akamai für uns nicht nur ein Anbieter von vielen, sondern ein Partner“, resümiert Smith.

Über Sophos

Sophos, von 100 Millionen Nutzern geschätzt und von Branchenanalysten empfohlen, bietet eine umfassende Palette an Endpoint-, Verschlüsselungs-, E-Mail-, Web- und NAC-Lösungen an, die einfach zu implementieren, zu verwalten und zu verwenden sind. Sophos hat Hauptsitze in Boston, USA, sowie Oxford, Großbritannien. Weitere Informationen finden Sie unter www.sophos.com.

Über Akamai

Akamai stellt sichere digitale Erlebnisse für die größten Unternehmen der Welt bereit. Die Intelligent Edge Platform umgibt alles – vom Unternehmen bis zur Cloud –, damit unsere Kunden und ihre Unternehmen schnell, intelligent und sicher agieren können. Führende Marken weltweit setzen auf die agilen Lösungen von Akamai, um die Performance ihrer Multi-Cloud-Architekturen zu optimieren. Akamai bringt Entscheidungen, Anwendungen und Erlebnisse näher an Ihre Nutzer als andere Anbieter – und hält Angriffe und Bedrohungen fern. Das Akamai-Portfolio für Website- und Anwendungsperformance, Cloudsicherheit, Unternehmenszugriff und Videobereitstellung wird durch einen herausragenden Kundenservice, Analysen und Rund-um-die-Uhr-Überwachung begleitet. Warum weltweit führende Unternehmen auf Akamai vertrauen, erfahren Sie unter www.akamai.de, im Blog blogs.akamai.com/de oder auf Twitter unter @AkamaiDACH sowie @Akamai. Unsere globalen Standorte finden Sie unter www.akamai.de/locations.