Adam Karon

Executive Vice President und General Manager, Media Division

Adam Karon ist Executive Vice President und General Manager der Media Division bei Akamai. Karon leitet in der Media Division die Kernbereiche Technik und Produktentwicklung, Produktmanagement, Vertrieb, Vertriebskanäle, Vertriebstechnik und Marketing. Sein Schwerpunkt liegt darauf, führenden Unternehmen der Medien-, Gaming- und Softwarebranchen Technologie bereitzustellen, damit diese ihren Kunden das bestmögliche – und skalierbare – Nutzererlebnis bieten können, auf jedem Gerät und überall auf der Welt.

Er betreut die Unternehmensstrategie und die Produktausrichtung, damit alle Kundenerwartungen an Over-the-Top-Videos (OTT), Live-Events und optimierte Videostreams erfüllt werden. Während seiner Zeit bei Akamai hat Karon intensiv mit den weltweit größten Sendern und Medienunternehmen zusammengearbeitet und neue digitale Medientechnologien und -services wie das preisgekrönte Broadcast Operations Control Center (BOCC) von Akamai mit auf den Weg gebracht.

Ehe er die Führung der Akamai Media Division übernahm, war Karon Senior Vice President der Global Services and Support Organization von Akamai, die 2.000 Mitarbeiter beschäftigt. In dieser Rolle war er verantwortlich für die Bereiche Professional Services, Services Product, Customer Experience, Account Management, Customer Support sowie für die Managed Security Services von Akamai. Karon trägt seit jeher maßgeblich zum Wachstum der Global Services Organization von Akamai bei – von dessen Anfängen bis zur aktuellen Position als führender, globaler Serviceanbieter – und arbeitete dabei mit den einflussreichsten Unternehmen des Internets zusammen.

Mit seinen mehr als 25 Jahren Erfahrung in organisatorischem Management und Geschäftstätigkeiten sowie seinem technischen Hintergrundwissen unterstützt er Akamai-Kunden weltweit dabei, die immer neuen Herausforderungen der Online-Technologiebranche zu meistern.

Karon kam 2005 von Leftbrain Solutions, wo er als Client Director für die Abteilung Power Systems von General Electric zuständig war, zu Akamai. Er war dort für die Digitalisierungsinitiative „Procure to Pay“ verantwortlich.