Akamai Enterprise Defender vereinfacht den Umstieg auf Zero Trust für Unternehmen

Neues Angebot bietet sicheren Anwendungszugriff, Malwareschutz, Anwendungssicherheit und -beschleunigung in einer einzigen Lösung

Cambridge, MA |

Akamai (NASDAQ: AKAM), Anbieter der Intelligent Edge Platform zur sicheren Bereitstellung digitaler Erlebnisse, hat heute die Einführung von Enterprise Defender bekannt gegeben. Es handelt sich um eine neue Lösung, mit der Kunden nahtlos und einfach auf eine effektivere Sicherheitsarchitektur umsteigen können, die auf den Prinzipien von Zero Trust basiert.

Enterprise Defender basiert auf der Akamai Intelligent Edge Platform und wurde entwickelt, um alle Unternehmensanwendungen und -nutzer zu schützen, Risiken und Komplexität zu reduzieren und gleichzeitig das Nutzererlebnis zu verbessern. Die Akamai-Lösung vereint adaptiven Anwendungszugriff, Anwendungssicherheit und -beschleunigung mit fortschrittlichem Malwareschutz. Zusammen mit der Edge-Plattform von Akamai ermöglicht Enterprise Defender Kunden den Umstieg auf eine Zero-Trust-Sicherheitsstrategie in älteren lokalen und Multi-Cloud-Umgebungen.

Akamai wurde als Spitzenanbieter in der Anbieterbewertung „The Forrester Wave™: Zero Trust eXtended (ZTX)“ für das 4. Quartal 2018 genannt. Laut dem Bericht zeichnet sich Akamai durch herausragende Fähigkeiten in der Netzwerksicherheit aus und hat für seine Kunden sowohl Zeit als auch Ressourcen in den Ausbau dieser Fähigkeiten in weiteren Sicherheitsbereichen investiert. Dies schließt die DDoS-, Botnet- und Malware-Abwehr ebenso ein wie die Mikrosegmentierung von Anwendungen.

„Unsere Kunden sehen sich einer wachsenden Anzahl kritischer Herausforderungen gegenüber, um die Anforderungen ihres Unternehmens zu erfüllen: bedingter Anwendungszugriff, Cloudmigration, Zugriff durch Drittanbieter, Integrationen im Zuge von Fusionen und Schutz von Mitarbeitern vor fortschrittlichen Bedrohungen. Die vorhandenen Netzwerkarchitekturen erweisen sich dabei als zu komplex und risikobehaftet, um ihre Anforderungen zu erfüllen“, so Tim Knudsen, Vice President, Product Management, Enterprise Business Unit bei Akamai. Enterprise Defender erleichtert den Umstieg auf Zero Trust. Unsere Kunden erhalten damit eine einzige Lösung, die ihre VPNs ersetzt, die Sicherheit verbessert und dabei gleichzeitig ein optimales Nutzererlebnis bietet.“

Enterprise Defender von Akamai wurde speziell für die folgenden Bereiche entwickelt:

  • Anwendungsspezifischer Zugriff statt vollständiger Netzwerkzugriff: Enterprise Defender bietet fein abgestimmte Zugriffskontrollen für bestimmte Anwendungen und proaktiven Schutz vor Bedrohungen, wodurch es für Angreifer viel schwieriger wird, sich quer durch das Netzwerk zu bewegen, um Zugriff auf andere Workloads zu erhalten und Malware im Unternehmensnetzwerk zu verbreiten.
  • Schutz von Unternehmensanwendungen vor Exploits: Enterprise Defender bietet umfassenden Schutz für Webanwendungen von Unternehmen. Unsere Web Application Firewall enthält zuverlässige Schutzfunktionen, die vom besten Bedrohungsforschungsteam der Branche aktualisiert werden, um Unternehmen dabei zu unterstützen, mit den sich ständig weiterentwickelnden Sicherheitsbedrohungen Schritt zu halten.
  • Schutz von Mitarbeitern vor Malware und Phishing: Enterprise Defender wurde entwickelt, um gezielte Bedrohungen wie Malware, Ransomware, DNS-Datenextraktion und fortschrittliche Zero-Day-Phishing-Angriffe proaktiv zu erkennen, zu blockieren und abzuwehren.
  • Bessere Endnutzererlebnisse: Enterprise Defender unterstützt Unternehmen bei der Bereitstellung von Anwendungen, die schnell, zuverlässig und sicher sind. Unternehmen können so die Herausforderungen bewältigen, die mit der Bereitstellung von Unternehmensanwendungen über das Internet verbunden sind.

Enterprise Defender von Akamai wurde entwickelt, um Unternehmen bei folgenden Aufgaben zu unterstützen:

  • Minderung der Komplexität und Optimierung von Abläufen: Mit Enterprise Defender können Sicherheitsteams Hardware oder virtuelle Geräte, die teuer zu verwalten und zu warten sind, durch einen einfachen Sicherheitsservice an der Edge ersetzen.
  • Senkung von Investitions- und Betriebskosten für die Sicherheit: In Kombination mit cloudbasierter Einfachheit und verbesserter Sicherheit ermöglicht Enterprise Defender CISOs und Sicherheitsteams, Sicherheitskontrollen zusammenzufassen und Verwaltungskosten zu reduzieren.
  • Förderung der digitalen Unternehmenstransformation: Mit Enterprise Defender können Sie eine moderne, standortunabhängige Arbeitsumgebung schaffen, in der der Zugriff auf schädliche Domains, URLs und Inhalte blockiert wird. Zugriff wird nur für eine begrenzte Anzahl von Anwendungen auf Grundlage von Identität, Gerät und Sicherheitskontext gewährt, und zu keinem Zeitpunkt ist der Zugriff auf das gesamte Netzwerk zulässig.

Enterprise Defender ist ab sofort verfügbar. Die Lösung ist als Abonnement pro Nutzer und Monat erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie hier. Sie können Akamai auch auf der Edge World besuchen, um mehr über die Zero-Trust-Lösungen und Innovationen des Unternehmens zu erfahren.

Über Akamai

Akamai stellt sichere digitale Erlebnisse für die größten Unternehmen der Welt bereit. Die Intelligent Edge Platform umgibt alles – vom Unternehmen bis zur Cloud –, damit unsere Kunden und ihre Unternehmen schnell, intelligent und sicher agieren können. Führende Marken weltweit setzen auf die agilen Lösungen von Akamai, um die Performance ihrer Multi-Cloud-Architekturen zu optimieren. Akamai bringt Entscheidungen, Anwendungen und Erlebnisse näher an Ihre Nutzer als andere Anbieter – und hält Angriffe und Bedrohungen fern. Das Akamai-Portfolio für Website- und Anwendungsperformance, Cloudsicherheit, Unternehmenszugriff und Videobereitstellung wird durch einen herausragenden Kundenservice, Analysen und Rund-um-die-Uhr-Überwachung begleitet. Warum weltweit führende Unternehmen auf Akamai vertrauen, erfahren Sie unter www.akamai.de, im Blog blogs.akamai.com/de oder auf Twitter unter @AkamaiDACH sowie @Akamai.

###

Akamai-Erklärung gemäß dem Private Securities Litigation Reform Act
Diese Mitteilung enthält Angaben zu Erwartungen, Plänen und Perspektiven des Vorstands von Akamai, die laut den Safe-Harbor-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 als Prognose zu betrachten sind. Dazu gehören auch Angaben zu Geschäftsvorteilen, von denen Unternehmen mit der neuen Lösung profitieren könnten. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund verschiedener bedeutender Faktoren erheblich von diesen Prognosen abweichen, u. a. weil Akamai-Services nicht wie erwartet funktionieren bzw. die entsprechenden Marktanforderungen nicht erfüllen, aufgrund eines Ausfalls der Akamai-Netzwerkinfrastruktur sowie durch andere Faktoren, die im jährlichen Geschäftsbericht des Unternehmens im Formular 10-K, den vierteljährlichen Berichten im Formular 10-Q und in anderen, regelmäßig bei der Securities and Exchange Commission (SEC) hinterlegten Dokumenten aufgeführt sind.