Cambridge, MA |

Akamai Technologies, Inc. (NASDAQ: AKAM) gab heute den Abschluss der Übernahme von SOASTA bekannt, einem Marktführer in digitaler Performanceverwaltung. Am 29. März 2017 gab Akamai eine definitive Einigung der Parteien bekannt, nach der Akamai SOASTA im Rahmen einer Bartransaktion übernehmen wird.

Durch die Kombination der Technologien und Teams beider Unternehmen entsteht ein umfassendes Lösungsangebot zur Optimierung der cloudbasierten Performance und der Geschäftsergebnisse. Diese Funktionen ermöglichen Kunden, die geschäftlichen Vorteile ihrer Webperformancestrategien zu messen, zu optimieren und zu überprüfen.

„Die Bereitstellung eines herausragenden digitalen Erlebnisses ist für unsere Kunden von höchster Bedeutung“, erklärte Ash Kulkarni, Senior Vice President und General Manager des Geschäftsbereichs Web Experience bei Akamai. „Durch die Aufnahme der SOASTA-Technologie in unser Web Performance Solutions-Portfolio eröffnen wir unseren Kunden neue und leistungsstarke Methoden, um den Zusammenhang zwischen Websiteperformance und Geschäftsergebnissen besser nachvollziehen zu können.“

Die Übernahme von SOASTA wird voraussichtlich im ersten vollständigen Kalenderjahr nach dem Abschluss zu einer leichten Verwässerung des Non-GAAP-Nettoeinkommens pro Aktie im Bereich von 0,06 bis 0,07 USD führen und sich 2018 ertragssteigernd auswirken.

Informationen über Akamai

Akamai ist der führende Anbieter von Content-Delivery-Network(CDN)-Services, die das Internet schnell, zuverlässig und sicher machen. Die leistungsstarken Lösungen von Akamai auf den Gebieten Web Performance, Mobile Performance, Cloud Security und Media Delivery revolutionieren die Art und Weise, wie Unternehmen das Nutzererlebnis von Webseiten, Web-Applikationen und Unterhaltungsangeboten für Privat- und Geschäftskunden optimieren können. Weitere Informationen zu den Akamai-Lösungen und wie das Team von Internetexperten Unternehmen dabei unterstützt, Innovationen schneller voranzutreiben, gibt es unter http://www.akamai.de, im Blog blogs.akamai.com oder auf Twitter unter @AkamaiDACH sowie @Akamai.

### 

Erklärung von Akamai im Rahmen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act
Diese Veröffentlichung enthält Informationen zu zukünftigen Erwartungen, Plänen und Perspektiven der Unternehmensleitung von Akamai, die Prognosen im Rahmen der Safe-Harbor-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 umfassen, einschließlich Erklärungen zu den durch die Übernahme von SOASTA erwarteten Vorteilen. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund verschiedener bedeutender Faktoren erheblich von diesen Prognosen abweichen, u. a. infolge von unerwarteten Veränderungen im Grad der Verwässerung oder Ertragssteigerung (falls zutreffend) durch die Übernahme in der Zukunft, Integrationsproblemen der SOASTA-Technologie mit der von Akamai, fehlender Marktakzeptanz der Lösungen nach Übernahme und anderen Faktoren, die im jährlichen Geschäftsbericht des Unternehmens im Formular 10-K, den vierteljährlichen Berichten im Formular 10-Q und in anderen, regelmäßig bei der Securities Exchange Commission (SEC) hinterlegten Dokumenten aufgeführt sind.