Akamai dots background

Boston Scientific

Nach Bereitstellung von Akamai-Lösungen verzeichnet Boston Scientific eine 100%ige Einführungsrate bei Software für den Fernzugriff auf Geschäftsinformationen

„Durch die Lösungen von Akamai in Kombination mit der zertifikatbasierten Zwei-Faktor-Authentifizierung konnten wir eine maximale Nutzung von Tableau erreichen. Andernfalls wäre eine vollständige Einführung nicht möglich gewesen.“

Rory Abbazio , Senior Manager of Information Technology , Boston Scientific

Das Unternehmen

Boston Scientific ist einer der zehn größten Hersteller von medizinischen Geräten weltweit. Das Unternehmen verbessert mit innovativen medizinischen Lösungen die Gesundheit und Lebensqualität von Patienten auf der ganzen Welt. Es ist in ca. 100 Ländern vertreten und verfügt weltweit über ca. 23.000 Mitarbeiter, darunter 6.000 im Vertrieb. Um diesen Vertriebsmitarbeitern zeitnahe, datenbasierte Entscheidungen zu ermöglichen, wollte Boston Scientific sie mit Software von Tableau ausstatten. Die Software musste an jedem beliebigen Standort und auf jedem beliebigen Gerät verfügbar sein, um die Investition voll auszuschöpfen.

Die Herausforderung

Rory Abbazio verwaltet das Reporting and Analytics-Team von Boston Scientific und leitete den Wandel des Unternehmens von traditioneller Business Intelligence (BI) hin zu einem modernen Informationsansatz. Doch auch nachdem die früheren BI-Softwareversionen durch Tableau® ersetzt waren, hatte Abbazio mit Herausforderungen zu kämpfen. Aus jeder Ebene der Vertriebsabteilung wurden Beschwerden laut, da die Tableau-Software über VPN aufgerufen werden musste. Abbazio erklärt: „Wir haben hohe Investitionen in Tableau geleistet, daher war die Nutzerakzeptanz für uns entscheidend.“

Die Vertriebsmitarbeiter von Boston Scientific konnten Tableau im Allgemeinen innerhalb von fünf bis sieben Sekunden über VPN abrufen. Dies war ein deutlicher zeitlicher Gewinn im Vergleich zum Zugriff auf die frühere BI-Software, doch die Mitarbeiter hatten es satt, auf die VPN-Verbindung zu warten. Die Einführungsrate von Tableau steckte daher bei 80% fest. Frustriert umgingen einige Mitarbeiter das VPN und sendeten Daten per E-Mail.

„Der Zugriff auf und die Performance von Tableau über VPN war nicht gerade optimal. Dieses Problem mussten wir in den Griff bekommen, um die Akzeptanz zu verbessern und unsere Daten zu schützen“, erinnert sich Abbazio.

Die Ziele

Um seine Ziele zu erreichen, musste Boston Scientific die drei folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Vermeidung des VPN-Zugriffs. Um die Einwände des Vertriebs bezüglich des Remotezugriffs auf Tableau zu zerstreuen, musste das Unternehmen eine alternative Zugriffsmethode finden.
  • Steigerung der Akzeptanz. Zur Erreichung der vollen Investitionsrendite wollte Boston Scientific, dass alle Vertriebsmitarbeiter Tableau nutzen.
  • Sicherung der Daten. Da Tableau sensible und vertrauliche Daten enthält, musste Boston Scientific unbedingt einen nicht autorisierten Zugriff und die nicht genehmigte Freigabe von Daten vermeiden.

Warum Akamai

Vertrauen auf einen bewährten Partner
Da das Vertriebsteam von Boston Scientific sich auf mehrere Standorte erstreckt, war Abbazio klar, dass kein VPN je eine optimale Leistung von Tableau für alle Nutzer bieten könnte. Er griff auf seine Erfahrungen als Programmmanager für die Einführung der Unternehmenswebsite (www.bostonscientific.com) zurück und wandte sich sofort an Akamai. „Wir nutzen Akamai Ion, um eine optimale Performance unserer Hauptwebsite zu gewährleisten. Ich war mir sicher, dass Akamai eine Lösung für unser Problem finden würde“, erklärt Abbazio.

Die beste Möglichkeit bestand darin, die Nutzung eines VPNs zu umgehen und stattdessen die Tableau-Anwendung über die Akamai-Plattform bereitzustellen. So wäre der Schutz der Anwendung und ihrer Daten gewährleistet. Zu diesem Zweck empfahl Akamai ION und Kona Site Defender in Kombination mit AirWatch® für eine zertifikatbasierte Zwei-Faktor-Authentifizierung der Unternehmensanwendung. Während ION die Performance optimiert, bietet die Kona Web Application Firewall einen hoch skalierbaren Schutz vor Angriffen auf Webanwendungen, einschließlich SQL-Injection, Cross-Site-Scripting und Remote File Inclusion. Gleichzeitig stellt die zertifikatbasierte Authentifizierung sicher, dass Tableau beim Remotezugriff geschützt bleibt.

Optimierter Zugriff und bessere Akzeptanz
Nach der Implementierung der Akamai-Lösung konnten Vertriebsmitarbeiter von Boston Scientific einfach einen Browser öffnen und über eine zertifikatbasierte Authentifizierung auf einen SSL-Tunnel zugreifen. Der Zugriff dauert jetzt nur noch zwei bis drei Sekunden und ist damit fast 60% schneller als zuvor. Das Ergebnis? Eine 100%ige Einführungsrate von Tableau.

Laut Abbazio müssen Vertriebsmitarbeiter jetzt nur noch den Browser öffnen, und schon können sie Daten und Berichte aus Tableau über das sichere Akamai-Netzwerk anzeigen. Dieser sofortige Zugriff an jedem Standort und über jedes Gerät half dem globalen Vertrieb von Boston Scientific dabei, sich besser auf Vertriebsgespräche vorzubereiten und Verträge schneller abzuschließen. Zudem können Vertriebsmanager jetzt schneller regionale Zuweisungen vornehmen und Kundenprobleme einfach erkennen. „Dank des schnellen Zugriffs auf Tableau können unsere Mitarbeiter und Manager ihre Zeit intelligenter nutzen. Zudem unterstützen die Daten unsere Interaktion mit Interessenten, um bessere Gespräche zu führen“, so Abbazio.

Zusätzliche geschäftliche Vorteile
Boston Scientific konnte durch die bessere Akzeptanz von Tableau zudem weitere Vorteile erreichen. Zunächst können geschäftliche Nutzer jetzt ihre eigenen Berichte erstellen, sodass sie für diese Aufgabe nicht mehr auf Berater zurückgreifen müssen. Allein in diesem Bereich schätzt Abbazio die jährlichen Einsparungen auf 500.000 bis 1.000.000 USD. Gleichzeitig stehen die Vorteile der Tableau-Software nahezu allen Mitarbeitern offen, da sie so leicht zu verwenden ist. Dies stellt eine deutliche Verbesserung im Vergleich zur bisherigen Business Intelligence-Lösung dar, die Erfahrung mit SQL voraussetzte.

Revolutionierte Nutzung von Enterprise-Apps im gesamten Unternehmen
Laut Abbazio stellte der Wegfall des VPNs für Tableau einen riesigen Vorteil für die IT-Abteilung von Boston Scientific dar. „Wir konnten so deutlich zeigen, dass die IT das Geschäft unterstützt, und demonstrieren, welche Möglichkeiten unsere Enterprise-Anwendungen bieten.“ Tatsächlich plant Boston Scientific, so viele Anwendungen wie möglich in das Akamai-Netzwerk zu verschieben. Dadurch fällt der VPN Concentrator des Unternehmens ganz weg.

„Durch die Lösungen von Akamai in Kombination mit der zertifikatbasierten Zwei-Faktor-Authentifizierung konnten wir eine maximale Nutzung von Tableau erreichen. Andernfalls wäre eine vollständige Einführung nicht möglich gewesen“, bemerkt Abbazio abschließend.

Über Boston Scientific

Boston Scientific verbessert mit innovativen medizinischen Lösungen die Gesundheit und Lebensqualität von Patienten auf der ganzen Welt. Das Unternehmen ist seit mehr als 35 Jahren weltweit führend in der Medizintechnik. Mit einem breiten Angebot an hochleistungsfähigen Lösungen geht das Unternehmen auf bisher unerfüllte Patientenanforderungen ein und verringert die Kosten für die Pflege, um die Lebensqualität durch Wissenschaft zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter www.bostonscientific.com sowie auf Twitter und Facebook.

Tableau ist eine eingetragene Marke von Tableau Software. Sie dient nur zur Erläuterung und stellt keine Befürwortung der Lösungen durch Akamai dar. AirWatch ist eine eingetragene Marke von VMware, Inc. Sie dient nur zur Erläuterung und stellt keine Befürwortung der Lösungen durch Akamai dar.