Akamai dots background

Video-Streaming-Server

Ein Video-Streaming-Server stellt Nutzern mit einem Computer, Smartphone oder sonstigen internetfähigen Gerät Videoinhalte über das Web zur Verfügung. Dabei bezieht sich der Begriff „Streaming“ auf den Prozess der Übertragung eines Videos, bei dem sich der Server in einem konstanten Zustand der Bereitstellung von Inhalten ähnlich der gleichmäßigen Strömung eines Flusses befindet. Die im Hintergrund wirkenden Mechanismen zum Streamen von Videos über das Internet bleiben den Nutzern verborgen. Sie können Streaming-Inhalte auf dem von ihnen gewählten Gerät auf dieselbe Weise wie einen Film im Kino oder eine Sendung im Fernsehen genießen.

Bereitstellen eines Programms über einen Video-Streaming-Server

Mit dem explosionsartigen Anstieg der Nutzung von Endgeräten spielt die Video-Streaming-Server-Technologie heutzutage eine noch größere Rolle in der Unterhaltungsindustrie. Kunden möchten auf jedem beliebigen Gerät und nach ihrem eigenen Zeitplan unterhalten werden, und zwar unabhängig davon, ob es um Musikvideos, Filme, Lieblingsfernsehsendungen oder Premiuminhalte wie Pay-per-View-Sportereignisse geht.

Internet Protocol Television (IPTV) stellt heutzutage eines der am schnellsten wachsenden Geschäftsfelder der Unterhaltungsbranche dar, da viele Kunden – insbesondere junge, technik-affine Verbraucher – Fernsehsendungen lieber über das Web sehen als an ihren Fernseher zu Hause gefesselt zu sein. Dabei erwarten sie unabhängig davon, ob sie sich die Sendung auf dem Smartphone, Tablet oder Laptop ansehen, dieselbe Performance ohne zeitliche Verzögerungen. Zuverlässige IPTV-Server-Technologie hilft bei der Erfüllung dieser hohen Erwartungen.

Die Video-Streaming-Server-Technologie kann die Bereitstellung von Videoinhalten über einen Prozess namens HTTP-Caching beschleunigen, bei dem die Inhalte vorübergehend auf mehreren Servern in einem Content Delivery Network (CDN) gespeichert werden. Wenn ein Nutzer den Inhalt anfordert, wird die Anforderung an den nächstliegenden CDN-Server mit dem zwischengespeicherten Inhalt weitergeleitet. Daraufhin überträgt der Server den zwischengespeicherten Inhalt an das Gerät des Nutzers. Das Senden des zwischengespeicherten Inhalts ist schneller als seine Bereitstellung vom ursprünglichen Server, da der Weg kürzer ist.

Verbraucher sind begierig auf Unterhaltung, sodass der Bedarf nach hochwertigen Programmen weiter steigt. Betreiber realisieren, dass die beste Möglichkeit zur Bewältigung der riesigen Nachfrage nach Unterhaltung darin besteht, ihr eigenes Video-CDN zu entwickeln und bereitzustellen. Abgesehen von der Aufrechterhaltung der Kundenbindung und der Gewinnung neuer Nutzer bietet ein betreibereigenes CDN mehr Flexibilität bei der Entwicklung von Serviceangeboten und neuen Umsatzquellen.

Bereitstellen einer eigenen Video-Streaming-Server-Technologie mit Network Operator Solutions von Akamai

Akamai verfügt über große Erfahrung mit Video-Streaming-Server-Technologie. Dies kommt in unserer Position als Branchenführer im Bereich von CDN-Lösungen zum Ausdruck. Wir besitzen und betreiben das weltweit größte CDN mit mehr als 160.000 Servern, die bis zu 30% des weltweiten Internetverkehrs verarbeiten.

Unsere Akamai Network Operator Solutions ermöglichen Ihnen die Entwicklung und Bereitstellung eines ganz neuen, robusten CDNs, einschließlich Video-on-Demand-Server-Technologie. Kombinieren Sie unsere lizenzierte Aura Lumen-Software mit handelsüblicher Standardhardware, um ein flexibles, zuverlässiges CDN unter erheblichen Kosteneinsparungen aufzubauen.

Wenn Sie Investitionskosten und Wartungsaufwand bereits im Voraus vermeiden möchten, stellt Aura Spectra die perfekte Wahl für Sie dar. Diese Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) stellt Ihr Betreiber-CDN (OCDN) auf den sicheren, cloud-basierten Servern von Akamai bereit, und unsere erfahrenen Techniker überwachen Ihr Netzwerk rund um die Uhr.

Erfahren Sie mehr über die Betreiber-CDN-Lösungen von Akamai.