Akamai dots background

Cloud-Optimierung – ein besseres Online-Erlebnis

Nutzung der Cloud für ein besseres Nutzererlebnis

Wie fördert die Cloud-Optimierung ein hochwertigeres Online-Erlebnis? Die Antwort ist mehr als nur „Geschwindigkeit“. Sicherlich sind schnelle Seitenladezeiten sowohl in einer herkömmlichen Rechenumgebung als auch auf mobilen Endgeräten aus Nutzersicht entscheidend. Angesichts der immer dynamischeren Inhalte, die auf einer Vielzahl von Daten- und Inhaltsquellen beruhen, wird die Erreichung der vom Nutzer geforderten Geschwindigkeit jedoch immer mehr zur Herausforderung.

Vier ... zwei ... eins ...

Die Nutzertoleranz gegenüber langsamen oder unvollständigen Seitenladevorgängen sinkt immer weiter. Besonders offensichtlich wird dies im Online-Einzelhandel, wo die Beziehung zwischen Seitenladezeiten und Transaktionsabbrüchen schon seit langem dokumentiert ist. Verloren Einkäufer früher nach vier und später nach zwei Sekunden die Geduld mit langsamen Websites, ist es heute schon nach nur einer Sekunde. Ähnliches dürfte auch für andere Arten von Websitenutzern gelten. Betrachtet man den Umfang und die Menge der Daten, die zur Erstellung der wachsenden Anzahl von Online-Erlebnissen genutzt werden, sind herkömmliche Infrastrukturen aufgrund ihres Aufbaus nicht in der Lage, dynamische Inhalte zu suchen, abzurufen, zusammenzustellen und bereitzustellen. Dies gilt besonders in Situationen mit hoher Auslastung, ob durch Nutzerdatenverkehr oder datenintensive Transaktionen. Cloud-Computing bietet eine attraktive Alternative.

Eine skalierbarere Lösung mit hoher Kapazität ...

Der Grund, warum die Cloud als Plattform für die dynamische Websitebereitstellung so attraktiv ist, ist einfach. Zunächst bietet sie im Vergleich zu herkömmlichen Serverarchitekturen eine nahezu unendliche Skalierbarkeit. Dank dieser Skalierbarkeit kann die cloudbasierte Websiteinfrastruktur fast alle Datenverkehrsanforderungen erfüllen. Die Bandbreite wird dabei nach Bedarf zur Verfügung gestellt, um ein datenintensives dynamisches Erlebnis zu gewährleisten. Dieses umfasst stark angepasste, personalisierte Webseiten, Rich Media, wie Fernsehen beinahe in HD-Qualität, und bandbreitenintensive Anwendungen wie Videokonferenzen und Webpräsentationen.

… mit Einschränkungen, die es zu überwinden gilt

Die größte Performance-Herausforderung bei herkömmlichen Cloud-Computing-Umgebungen beruht auf ihrer Architektur. Die erste Generation von Cloud-Plattformen war in einer relativ kleinen Anzahl relativ großer Rechenzentren mit hoher Kapazität untergebracht. Selbst wenn diese großen Rechenzentren sich in den weltweit größten Netzwerken befinden, beträgt die durchschnittliche Entfernung zwischen Rechenzentrum und Endnutzer mitunter mehr als 2.500 km.

Die Antwort: ein verteiltes Netzwerk

Diese großen, zentralen Rechenzentren bieten zwar eine effektive Skalierbarkeit und Kapazität, doch wird ihre Performance in Mitleidenschaft gezogen, je weiter sie vom Endnutzer entfernt sind. Darum kommt bei der Optimierung der Cloud für eine maximale Performance eine verteiltere Cloud zum Einsatz, deren Kapazität sich an mehreren Standorten und damit näher am Endnutzer befindet. Dies verringert die Anzahl der Netzwerk-Hops, die jede Anforderung, jedes Datenelement und jeder Inhalt zurücklegen muss, um den Endnutzer zu erreichen. Je kürzer die Entfernung und je weniger Netzwerk-Hops, desto größer die Geschwindigkeit und desto besser das Nutzererlebnis. So einfach ist das.

Bereitstellung von Optimierungen für Cloud-Provider und Nutzer

Ein globaler Nutzerstamm benötigt ein globales Netzwerk aus Servern, um Inhalte von Standorten bereitzustellen, die so nahe wie möglich am Endnutzer liegen, und somit die Anzahl der Netzwerk-Hops zu verringern. Je nach Nutzerstamm bedeutet dies unter Umständen mehrere Server oder gleich mehrere Tausend Server.

Eine globale Verteilung der Server ist jedoch nicht die alleinige Antwort. Cloud-Provider müssen zudem eine dynamische Routenoptimierungslösung nutzen, die in Echtzeit schnelle, zuverlässige Routen finden, sobald Nutzeranforderungen eingehen.

Über Akamai

Die Intelligent Platform™ von Akamai besteht aus mehr als 160.000 Servern in Netzwerken auf der ganzen Welt und bildet die Grundlage der Cloud-Performance-Lösung von Akamai. Erfahren Sie mehr über die Cloud-Optimierungslösungen von Akamai, und sehen Sie, wie Sie mit uns Nutzern auf der ganzen Welt auf jedem Gerät und jederzeit ein besseres Erlebnis bereitstellen können.