„State of the Internet“-Sicherheitsberichte (2020)

„State of the Internet“-Sicherheitsbericht: 2020 – Ein Jahresrückblick

Der Internettraffic stieg 2020 rasant an und Kriminelle nutzten die Zeit zu Hause, um die Bedrohungslandschaft für immer zu verändern. Credential-Stuffing-, Webanwendungs-, DDoS- und Phishing-Angriffe haben enorm zugenommen – und damit so ziemlich jede Art von Angriff, die Akamai beobachtet. Die DDoS-Erpressung ist ebenfalls weiter in den Vordergrund gerückt, mit dem Potenzial, Unternehmen lahmzulegen, die sich weigerten, zu zahlen. Cyberkriminelle griffen außerdem auf eine altbewährte Phishing-Taktik zurück, indem sie die Langeweile der Menschen ausnutzten, und zogen so 5 Millionen Opfer an Land. Erfahren Sie, welche Sicherheitsereignisse dieses ungewöhnliche Jahr geprägt haben und wie sie die Sicherheitslandschaft für die kommenden Jahre verändern könnten. Laden Sie den Bericht jetzt herunter.

„State of the Internet“-Sicherheitsbericht 2020: Treuepunkte zu verkaufen – Betrug im Einzelhandel und Gastgewerbe

Die Zahlen sprechen für sich: 63 % der Credential-Stuffing-Angriffe und 41 % der Webangriffe entfallen auf den Einzelhandel sowie das Reise- und Gastgewerbe. Im neuen „State of the Internet“-Sicherheitsbericht gehen wir über diese Daten hinaus und bieten Ihnen Einblicke in das kriminelle Treiben, das diese Branchen und ihre Treueprogramme zu dermaßen beliebten Zielen macht. Sie erfahren, wie Kriminelle Passwörter knacken, warum SQLi der beliebteste Angriffsvektor in diesen Bereichen ist und wie viel Kriminelle für gestohlene Konten und Prämien zahlen. Natürlich stellen wir auch Maßnahmen zum Schutz Ihrer Kunden und Ihrer Marke vor. Laden Sie den Bericht jetzt herunter.

„State of the Internet“-Sicherheitsbericht 2020: Gaming – Sicherheit ist Teamsache

Gamer sind sehr engagierte Nutzer. In unserem neuen „State of the Internet“-Sicherheitsbericht erfahren Sie, wie sie zur Sicherheit von Spielen, Websites und Konten stehen. Sie erhalten Einblicke in eine historische Sicherheitsumfrage von DreamHack und Akamai unter mehr als 1.200 Gamern, von denen 81 % sagen, dass sie jeden Tag spielen. Der Bericht enthält auch über zwei Jahre gesammelte, nützliche Daten zu Webangriffen, DDoS und Credential Stuffing. Diese wurden aus der Gaming-Branche gewonnen, die sich an leidenschaftliche Kunden mit frei verfügbarem Einkommen richtet. Wenn Sie selbst Gamer sind, erfahren Sie zudem, warum Angriffe erfolgreich verlaufen und wie Sie sich schützen können. Laden Sie jetzt den neuen Bericht herunter.

„State of the Internet“-Sicherheitsbericht 2020: Credential Stuffing in der Medienbranche (Sonderausgabe)

Was für ein Jahr! Das Jahr 2020 begann damit, dass Akamai-Sicherheitsexperten im Zuge des COVID-19-Lockdowns einen besseren Einblick in die Credential-Stuffing-Landschaft erhielten. Einige Angriffstrends setzten sich weiterhin fort. Viele haben exponentiell zugenommen. Im Jahr 2019 belief sich die Zunahme an Credential-Stuffing-Angriffen gegen Video-Websites auf 208 % – nur ein Bruchteil im Vergleich zum Anstieg um 1.450 % im 1. Quartal 2020. Und das ist nur ein Auszug. Dieser Bericht bietet Einblicke aus zwei Jahren in die Angriffsmethoden gegen schnell wachsende Branchen und legt anhand von zusätzlichen Daten dar, wie diese angepasst werden, sobald sich die Umstände ändern. Laden Sie den Bericht jetzt herunter.

„State of the Internet“-Sicherheitsbericht 2020: Finanzdienstleistungen – Versuche einer feindlichen Übernahme

Hochwertige Ziele ziehen in der Regel die raffiniertesten Kriminellen und Angriffe an. Unser neuer „State of the Internet“-Sicherheitsbericht befasst sich mit Finanzdienstleistungen und zeigt eine Reihe neuer Trends auf. Wir berichten von Spitzen bei der Anzahl der Credential-Stuffing-Angriffe auf APIs, davon, wie LFI SQLi als führenden Webangriffs-Vektor gegen Finanzdienstleistungen überholt, und von einem DDoS-Angriff auf eine Bank, der erstaunliche 160 GBit/s erreichte. Und in einem Gastbeitrag erfahren Sie mehr über Marketingtaktiken für Sicherheit, die mehr schaden als nutzen. Darüber hinaus untersuchen wir die Fähigkeit von Zero Trust, Credential-Stuffing-, Web- und DDoS-Angriffe abzuwehren. Laden Sie den Bericht herunter.