Akamai Secure Access Service Edge (SASE)

Was ist SASE?

Secure Access Service Edge (SASE) ist ein cloudbasiertes Framework für Unternehmenssicherheit, das entwickelt wurde, um die Netzwerk- und Sicherheitsprobleme bei der digitalen Transformation von Unternehmen zu bewältigen. Durch den Wechsel zur Cloud in Verbindung mit immer mobileren Belegschaften bewegen sich Nutzer, Geräte, Anwendungen und Daten zunehmend außerhalb des Rechenzentrums und Netzwerks ihres Unternehmens, wodurch eine „Umkehr der Zugriffsmuster“ entsteht. Das von Gartner eingeführte SASE-Modell greift diese Umkehr auf und bietet Netzwerkfunktionen und -sicherheitskontrollen an der Edge – so nah wie möglich an den Nutzern.

SASE‑Architektur

SASE stellt konvergierte Netzwerk- und Sicherheitsservices von einer einzigen, global verteilten und cloudnativen Plattform aus bereit. Zero Trust Network Access (ZTNA), „As-a-Service“-Lösungen für Webanwendungs- und API-Schutz (WAAPaaS) sowie cloudbasierte Secure Web Gateway (SWG)-Services schützen Ihre Nutzer und bieten zudem Skalierbarkeit, Beschleunigung und Edge-Computing-Funktionen, die Ihre Kunden begeistern werden. Unternehmen können ihre Ressourcen sichern und effektiver einsetzen und dabei gleichzeitig ihre Websites, Anwendungen und APIs schützen und bereitstellen.

SASE‑Architektur

Vorteile von SASE

Neue digitale Geschäftsszenarien

Heutzutage befinden sich Nutzer, Geräte und Ressourcen zunehmend außerhalb des Unternehmensnetzwerks und damit auch außerhalb der Reichweite des lokalen Sicherheitsstacks. Das SASE-Modell ermöglicht neue digitale Geschäftsszenarien, indem Sicherheitskontrollen an der Edge bereitgestellt werden – da, wo sie benötigt werden.

Mehr Sicherheit

Das SASE-Modell bietet Sicherheitskontrollen sowohl so nah wie möglich am Endnutzer für interne Ressourcen als auch für externe Websites, Anwendungen und APIs. Dies verbessert die allgemeine Sicherheit des Unternehmens und erschwert es Cyberkriminellen, Schwachstellen auszunutzen und erfolgreiche Angriffe zu lancieren.

Bessere globale Skalierbarkeit und betriebliche Resilienz

Ein SASE-Framework bietet Konnektivität und Sicherheit mit geringer Latenz für Nutzer, Geräte und Services, da es edgebasiert ist. Ein weltweites Netz aus Points of Presence (PoPs) bietet Netzwerk- und Sicherheitskontrollen ohne Performanceeinbußen.

Geringere Komplexität und Kosten

Es ist schwierig, eine Vielzahl von Sicherheits- und Netzwerkanbietern und -tools in einer einzigen Risikobewertung unterzubringen und zu korrelieren. Durch die Integration von Netzwerk- und Sicherheitsservices reduziert das SASE-Framework die Komplexität für IT- und Sicherheitsteams und sorgt gleichzeitig für Transparenz und eine einfache Verwaltung.

Zero-Trust-Implementierung

Die Grundlage von Sicherheit ist Vertrauen. Die SASE-Architektur nutzt eine Vielzahl von Bedrohungs- und kontextbezogenen Signalen, um Vertrauen aufzubauen und einen sicheren Zugriff auf interne Ressourcen und das Internet zu gewährleisten. Nur autorisierte, vertrauenswürdige und überprüfte Nutzer und Geräte erhalten Zugriff über ZTNA- und SWG-Lösungen.

Effektiveres Netzwerk- und Sicherheitspersonal

Die Bereitstellung von Netzwerk- und Sicherheitsservices auf einer Plattform beugt Störungen vor, indem das Netzwerk gesichert wird, ohne die Performance zu beeinträchtigen. Die Entwicklung einer Unternehmensstrategie rund um eine einzige Plattform führt nicht nur zu einer besseren Abstimmung zwischen Sicherheits- und IT-Teams, sondern ermöglicht ihnen auch eine bessere Zusammenarbeit.

 

Akamai und SASE

Frameworks wie SASE sollen nicht präskriptiv sein, sondern vielmehr als Ausgangspunkt für erfahrene Technologieexperten dienen, um die Effizienz ihres Netzwerks und Sicherheitsstacks zu bewerten. Als weltweit größtes, global verteiltes Cloudnetzwerk bietet die Akamai Intelligent Edge Platform die Grundlage für den Aufbau und die Optimierung einer SASE-Architektur. Die Integration einer Edge-Strategie in Technologie- und Sicherheitssysteme bietet Chancen und steigert den geschäftlichen Nutzen.

Diagramm von Akamai und SASE

Schützen Sie Ihre Mitarbeiter

Wechseln Sie zu einem Zero-Trust-Sicherheitsmodell. Sorgen Sie für sicheren Zugriff auf interne Ressourcen und schützen Sie Ihre Mitarbeiter und Unternehmensgeräte vor Bedrohungen im offenen Internet.

Sichere digitale Kundenerlebnisse

Schützen Sie Websites, Anwendungen und APIs im Internet für einen reibungslosen Geschäftsbetrieb – unabhängig davon, ob sie in Rechenzentren oder in der Public Cloud bereitgestellt werden.

Skalierung und Optimierung der Netzwerkperformance

Bringen Sie die Verarbeitung näher an Geräte und Daten. Skalieren und beschleunigen Sie Websites und Anwendungen auf der weltweit größten serverlosen Rechenplattform.

Erste Schritte mit SASE

Patrick Sullivan, CTO von Akamai, und Siddharth Deshpande, ehemaliger Gartner Analyst, jetzt Director of Security Strategy bei Akamai, sprechen über Secure Access Service Edge (SASE).


So implementieren Sie Secure Access Service Edge (SASE) in 6 Schritten

Unternehmen nutzen heutzutage über 130 Sicherheits-Tools. Ein SASE-Framework kann diese Realität konsolidieren und vereinfachen, aber wie gehen Sie mit der inkrementellen Implementierung um?

 


So kombinieren Sie Geschwindigkeit und Sicherheit an der Edge

Was ist die Edge? Erfahren Sie, in welchem Zusammenhang die Edge mit SASE steht und wie sie das Hauptziel von SASE unterstützt – reibungslose Sicherheit.

 


Was ist SASE von Gartner und inwiefern ist sie relevant?

Cloudbasierte Sicherheit und Anwendungsbereitstellung als Service reichen nicht aus. Es müssen intelligentere Entscheidungen hinsichtlich Sicherheit und Zugriff getroffen werden.


SASE ist die Zukunft: Was dies bedeutet und wie die Umsetzung funktioniert

Zwei große Entwicklungen verändern die Art und Weise, wie Unternehmen mit Sicherheit umgehen, für immer. Erfahren Sie, welche Rolle SASE dabei spielt.