DAZN Group

Akamai unterstützt die DAZN Group bei der Umstellung auf Zero-Trust-Sicherheit

DAZN Group
???Watch the Video???

Über die DAZN Group

Die DAZN Group ist der digitale Marktführer für Sportmedien weltweit und eines der am schnellsten wachsenden Sportmedienunternehmen der Welt. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Großbritannien und fast 3.000 Mitarbeitern in über 30 Ländern befasst sich mit jedem Aspekt der Art und Weise, wie Fans ihren Sport genießen – von der Planung und Produktion von Übertragungen bis hin zur Bereitstellung und Vermarktung von Inhalten.

Die DAZN Group besteht aus zwei unterschiedlichen Marken für Verbraucher und B2B: DAZN und Perform. Zur Verbrauchersparte gehören DAZN, der weltweit erste Live- und On-Demand-Streamingservice für Sportinhalte, sowie einige der beliebtesten Sportwebsites wie Goal, Sporting News und Spox. DAZN ist Vorreiter, wenn es darum geht, Sportfans auf der ganzen Welt jederzeit und überall Zugang zu Sportinhalten zu verschaffen. Zuschauer müssen keinen langfristigen Vertrag abschließen, sondern zahlen einen erschwinglichen Preis für den Zugang zu Inhalten, die sie auf ihrem Fernseher, Smartphone, Tablet, PC und ihrer Spielekonsole genießen können. DAZN ist in den USA, Kanada, Japan, Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar. Anfang 2019 wird DAZN auch in Spanien und Brasilien eingeführt. Weitere Informationen finden Sie unter https://watch.dazn.com/.

Mehr Kontrolle über die Sicherheit

Daniel Schatz, CISO bei DAZN, wusste, dass er etwas ändern musste. Sein Unternehmen hatte große Summen in Endpoint-Antivirenlösungen und netzwerkbasierte Sicherheit investiert, doch der Erfolg dieser Tools hing davon ab, ob sie auf allen Endgeräten und an sämtlichen Netzwerkstandorten der gesamten DAZN-Infrastruktur richtig installiert und aktiviert wurden. Darüber hinaus stellte die Einhaltung von Sicherheitsanforderungen eine Herausforderung dar: Es gab einige Nutzer, die nicht die neueste Version der Antivirentools verwendeten, was in den entsprechenden Fällen zu einem gesteigerten Sicherheitsrisiko führte. Schatz musste dieses Problem lösen.

Infektionen müssen schnell aufgehalten werden

Cyberbedrohungen mussten also schnell identifiziert, isoliert und beseitigt werden. Mit der steigenden Raffinesse der Cyberkriminellen war diese Aufgabe jedoch zunehmend schwieriger. Obwohl viele Bedrohungen mit bereits vorhandenen Sicherheitsmaßnahmen aufgehalten wurden, kamen doch einige durch. Und diese ließen sich nur mit viel Aufwand beseitigen. Ein infizierter Laptop kann mehrere andere Geräte infizieren, von denen jedes identifiziert, bereinigt und neu konfiguriert werden muss. Diese Aufgabe kostet den zuständigen IT-Mitarbeiter mehrere Stunden – ganz zu schweigen von der entgangenen Produktivität des Endnutzers. Die Angriffe durch Malware, Ransomware und Phishing nahmen kein Ende und erschöpften zusehends die Ressourcen des Unternehmens. Und ständig war im Unternehmen die Angst vor einem schwerwiegenden Angriff zu spüren – mit all seinen finanziellen, gesetzlichen und rufschädigenden Auswirkungen.

Schnelle Optimierung mit Akamai

Nach einer gründlichen Bewertung entschied sich Schatz für Enterprise Threat Protector von Akamai, um schädliche DNS-Anfragen zu überwachen und zu blockieren und so eine zusätzliche Ebene proaktiver Sicherheit hinzuzufügen. Ein wichtiger Aspekt bei dieser Entscheidung war die hohe Qualität der Threat Intelligence von Akamai. Bedrohungsinformationen werden hierbei mithilfe der umfangreichen Einblicke in den Internet-IP- und DNS-Traffic gewonnen, die Akamai zur Verfügung stehen. So werden aktive Bedrohungen erkannt und es wird nur eine geringe Anzahl an False Positives ausgegeben.

Darüber hinaus war die Implementierung von Enterprise Threat Protector einfach und unkompliziert, da hierzu nur eine Weiterleitung des DNS-Traffics von den DAZN-DNS-Servern zur Akamai-Cloudplattform erforderlich war. Diese Änderung war in wenigen Stunden vorgenommen.

Mehr Sicherheit

Die Vorteile ließen sich schnell erkennen. Mit Akamai Enterprise Threat Protector steht Schatz’ Sicherheitsteam nun ein intuitives Dashboard zur Verfügung, mit dem es potenzielle Sicherheitsprobleme erkennen kann. „Wir können endlich sehen, was auf unseren Computern los ist, und entsprechende Maßnahmen ergreifen“, so Schatz.

Zusätzlich zu den Echtzeit-Bedrohungsinformationen von Enterprise Threat Protector kann das Sicherheitsteam von DAZN auch Bedrohungsinformationen aus anderen Quellen schnell und einfach integrieren. So kann das Team bestehende Ressourcen nutzen und Bedrohungen im globalen DAZN-Netzwerk effizient aufhalten. Es kann die Verbreitung einer Bedrohung verhindern, ohne dass hierfür Aktionen durch die Endnutzer erforderlich sind, was die Sicherheit deutlich steigert.

Schatz hebt eine interessante Entdeckung hervor: Die Menge an bislang unentdecktem Krypto-Mining, die Enterprise Threat Protector erkannt hat.

Mit Enterprise Threat Protector konnte im Unternehmensnetzwerk von DAZN mehr schädlicher Traffic erkannt werden, als erwartet. Ebenso konnte die Anzahl an False Positives reduziert werden. Somit kann sich das Sicherheitsteam nun auf echte Gefahren konzentrieren und muss keine Zeit mehr mit veralteten Bedrohungsinformationen verschwenden. Und die hierdurch freigesetzten Ressourcen kann das Team in höherwertige Projekte investieren.

Künftige Ausrichtung

Die Akamai-Roadmap für Enterprise Threat Protector ist für Schatz’ Unternehmen von großem Interesse, und er und sein Team sind sich sicher, dass sie den richtigen Partner für die Zukunft ihres Unternehmens ausgewählt haben. DAZN arbeitet derzeit mit Akamai daran, zusätzliche Funktionen zur Umleitung und Überwachung von Endpoints zu integrieren, die verdächtige Domains anfordern, um die Problembehebung sogar noch zu beschleunigen.

Über Akamai

Akamai stellt sichere digitale Erlebnisse für die größten Unternehmen der Welt bereit. Die Intelligent Edge Platform umgibt alles – vom Unternehmen bis zur Cloud –, damit unsere Kunden und ihre Unternehmen schnell, intelligent und sicher agieren können. Führende Marken weltweit setzen auf die agilen Lösungen von Akamai, um die Performance ihrer Multi-Cloud-Architekturen zu optimieren. Akamai bringt Entscheidungen, Anwendungen und Erlebnisse näher an Ihre Nutzer als andere Anbieter – und hält Angriffe und Bedrohungen fern. Das Akamai-Portfolio für Website- und Anwendungsperformance, Cloudsicherheit, Unternehmenszugriff und Videobereitstellung wird durch einen herausragenden Kundenservice, Analysen und Rund-um-die-Uhr-Überwachung begleitet. Warum weltweit führende Unternehmen auf Akamai vertrauen, erfahren Sie unter www.akamai.de, im Blog blogs.akamai.com/de oder auf Twitter unter @AkamaiDACH sowie @Akamai. Unsere globalen Standorte finden Sie unter www.akamai.de/locations.