Ich bin fest davon überzeugt, dass Akamai durch unsere Zusammenarbeit bei der Minimierung der Umwelteinflüsse durch IT-Systeme eine Führungsrolle übernehmen kann."

Wir von Akamai sehen das Internet als ein Universum der Möglichkeiten. Es rückt die Welt enger zusammen, sodass die Menschen überall auf der Erde einander besser verstehen können. Wir freuen uns, Teil des Internets zu sein und eine bessere Zukunft für uns alle zu schaffen. Für uns sind Integrität, Nachhaltigkeit und Respekt für Menschenrechte wesentliche Bestandteile unserer unternehmerischen Tätigkeit. Wir wollen das ganze Potenzial des Internets ausschöpfen und unseren Kunden und den Gemeinden, in denen wir tätig sind, nutzen.

Unsere Nachhaltigkeitsinitiative konzentriert sich auf die Reduzierung der Umweltbelastung durch unseren Energieverbrauch, Treibhausgasemissionen (THG) und Elektroschrott. Der Umweltschutz gewinnt auch bei unseren Kunden zunehmend an Bedeutung. Unser Erfolg erleichtert es auch ihnen, ihre Nachhaltigkeitsziele des Vertriebsnetzwerks zu erreichen. Der Blickwinkel des Umweltschutzes eröffnet neue Perspektiven und Denkweisen hinsichtlich Betrieb, Märkten und Lieferkette und bringt Innovationen hervor.

Bisher konnten wir durch betriebliche Effizienz- und Produktivitätssteigerungen unser Geschäftswachstum bereits erfolgreich von unserem Energieverbrauch und den THG-Emissionen entkoppeln. Obwohl der Netzwerktraffic in den vergangenen sieben Jahren auf das 20-Fache gestiegen ist, haben sich Energieverbrauch und Kohlendioxidemissionen lediglich verdoppelt. Diese Erfolge führten zu Einsparungen bei Investitions- und Betriebskosten um mehrere Millionen US-Dollar. Doch auch über die besten Effizienzmaßnahmen lässt sich niemals ein vollständig energiefreier Betrieb realisieren – und wo Energie verbraucht wird, da kommt es auch zu Kohlendioxidemissionen. Deshalb setzen wir auf kohlenstoffarme Energie. Bis 2020 wollen wir unsere CO2-Emissionen unter die Werte von 2015 senken, indem wir zu 50 % erneuerbare Energien für unser Netzwerk verwenden. Im Mai 2017 investierten wir zum ersten Mal in ein 80-MW-Windparkprojekt in der Nähe von Dallas, Texas. Durch diesen Abnahmevertrag über 20 Jahre werden ca. 6 % der globalen Netzwerklast von Akamai und 100 % des Netzwerkbetriebs in Texas abgedeckt.

Wir verwalten außerdem unser großes Volumen von außer Betrieb genommenen Elektrogeräten wie Server und Laptops. Seit 2012 ist Akamai ein e-Stewards-Unternehmen und übernimmt hierbei eine Vorreiterrolle, um das Problem des weltweit ansteigenden Elektroschrotts zu bewältigen, indem die strengsten Standardprogramme für das Recycling von Elektrogeräten umgesetzt werden. Durch Priorisierung von Weiterverkauf und Recycling maximieren wir den wirtschaftlichen Wert dieser Geräte und minimieren Abfall. Akamai hat sich zum Ziel gesetzt, 100 % des Elektroschrotts durch e-Stewards-zertifizierte Asset-Management-Lieferanten oder ihre Partner abzuwickeln.

Um zu gewährleisten, dass wir unsere Ziele erreichen, müssen wir Nachhaltigkeit nicht als Taktik oder Einzelziel angehen, sondern als Denkansatz zu Systemen und Prozessen verstehen, um effizientere und innovativere Vorgehensweisen zu entdecken und in der zukünftigen Marktlandschaft nach Möglichkeiten und Risiken zu suchen. Ich bin fest davon überzeugt, dass Akamai durch unsere Zusammenarbeit bei der Minimierung der Umwelteinflüsse durch IT-Systeme eine Führungsrolle übernehmen kann.

Mit freundlichen Grüßen,

Tom Leighton Signature