Akamai Lines Background

Häufig gestellte Fragen zu NetSession Interface

Finden Sie die Antworten auf einige der am häufigsten gestellten Fragen zu NetSession Interface

Akamai NetSession Interface ist eine sichere Anwendung zur Installation auf Ihrem Computer, mit der sich Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Effizienz für den Download von Anwendungen, Daten und Medien sowie von Video-Streams aus dem Internet verbessern lassen. Das Programm wird von vielen Software- und Medienanbietern zur Bereitstellung von Dateien oder Streams an Sie verwendet.

Wenn ein Software- oder Medienanbieter diese Funktion verwendet und Sie sie aktivieren, kann NetSession außerdem eine kleine Menge Ihrer Bandbreite verwenden, um anderen Nutzern von NetSession Interface das Herunterladen von Teilen der Inhalte des Anbieters von Ihrem Computer zu ermöglichen. NetSession Interface wird im Hintergrund ausgeführt und verwendet nur eine äußerst geringe Menge Ihrer Computerressourcen oder Upload-Bandbreite, wenn Sie nicht aktiv Inhalte herunterladen.

Wie kann ich sehen, was das Programm tut, und wie kann ich die Aktivitäten kontrollieren?

NetSession stellt eine Konsole zur Verfügung, mit der Sie die NetSession-Aktivitäten überprüfen und die Einstellungen verwalten können.

  • Öffnen Sie unter Windows die Systemsteuerung, und klicken Sie dann auf das Symbol oder den Link zur Akamai NetSession Interface-Systemsteuerung.
  • Unter Mac OS X finden Sie das Symbol für die Akamai-Erweiterung im Bereich für die Systemeinstellungen unter „Weitere Einstellungen“ -> „Akamai“.

Kann NetSession meinen Computer beschädigen oder meine Privatsphäre verletzen? (Handelt es sich um Malware?)

Nein. NetSession Interface ist sicher und enthält keine Spyware, Adware oder Viren. Das Programm erfasst und überträgt keine Ihrer persönlichen Daten und beschädigt Ihren Computer nicht. Es dient als Tool zum Verbessern von Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Effizienz bei Downloads und Streams.

Liefert NetSession Interface unaufgefordert Inhalte auf meinen Computer?

Nein. Akamai NetSession Interface lädt nur Inhalte oder Streams auf Ihren Computer herunter, wenn Sie dies bei Ihren Software- oder Medienanbietern angefragt haben.

Manche Inhaltsanbieter geben Ihnen die Möglichkeit, sich für im Hintergrund bereitgestellte Inhalte anzumelden. Beispielsweise könnte eine Sport-Website anbieten, automatisch Highlights herunterzuladen. Wenn Sie sich dazu anmelden, werden die Highlights bei Verfügbarkeit vorab auf Ihrem System bereitgestellt.

Wirkt sich die Software auf meine Upload- oder Download-Geschwindigkeiten aus?

NetSession Interface wird im Hintergrund ausgeführt und verwendet nur eine äußerst geringe Menge Ihrer Computerressourcen oder Upload-Bandbreite, wenn Sie nicht aktiv Inhalte herunterladen. Es dürfte keine spürbaren Auswirkungen auf Ihre Computeraktivitäten geben.

In der Vergangenheit gab es Fälle, bei denen auf einem besonders stark belasteten Computer bei hoher Bandbreitennutzung eine reduzierte Download-Performance auftrat. Wenn Sie glauben, dass dies der Fall ist, und wenn die Upload-Funktion für NetSession aktiviert ist, können Sie die Uploads pausieren oder deaktivieren, um zu sehen, ob dies einen Unterschied macht. Öffnen Sie die Systemsteuerung/die Systemeinstellungen, wie oben beschrieben. Wählen Sie die Registerkarte „Einstellungen“ aus, und pausieren bzw. deaktivieren Sie die Uploads.

Wenn Sie die Uploads deaktivieren, werden sie erst wieder fortgeführt, wenn Sie sie erneut aktivieren. Hinweis: Manche Software- oder Medienanbieter verlangen, dass Sie die Upload-Funktion zur Nutzung ihrer Dienste aktivieren.

NetSession scheint manchmal etwas hochzuladen, obwohl ich nichts hochlade. Was ist der Grund?

Wenn Sie etwas herunterladen oder streamen, muss Akamai NetSession Interface mit der Download- bzw. Streaming-Quelle kommunizieren, um weitere Daten anzufordern oder der Quelle mitzuteilen, dass die Daten erfolgreich empfangen wurden. Außerdem wird dem Quellserver mitgeteilt, dass NetSession einwandfrei funktioniert. Bei der Bereitstellung von Streams oder Downloads finden immer einige wenige Upload-Vorgänge statt.

Ich habe Schwierigkeiten beim Herunterladen oder Streamen.

Was sollte ich tun?

Wenn es sich um ein einfaches Problem handelt, können Sie es möglicherweise anhand eines in NetSession bereitgestellten Fehlersuchberichts lösen. So führen Sie das Programm zur Fehlersuche aus:

  1. Öffnen Sie die NetSession-Systemsteuerung/die Systemeinstellungen, wie oben beschrieben.
  2. Wählen Sie in der NetSession-Systemsteuerung die Support-Registerkarte, und führen Sie den Bericht zur Fehlersuche aus. Während der Berichterstellung wird angezeigt, ob einfach zu lösende Probleme gefunden werden.

Wenn Sie das Problem auf diese Weise nicht lösen können, wählen Sie in der Systemsteuerung die Anwendungs-Registerkarte aus, und setzen Sie sich mit dem Kundensupport für die Anwendung in Verbindung, die Sie herunterladen oder streamen wollten.

Wenn Ihr Problem unabhängig von einer Anwendung auftritt, d. h., nicht beim Download oder Streamen, können Sie es Akamai melden. Wir werden Ihnen nach besten Kräften behilflich sein. Hier klicken

Kann ich NetSession vorübergehend anhalten?

Ja. Beachten Sie aber, dass dann alle aktiven NetSession-Sitzungen für Download oder Streamen so lange unterbrochen werden, bis Sie entweder den Dienst erneut starten oder Ihren Computer neu starten.

So halten Sie NetSession vorübergehend an:

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung/die Systemeinstellungen, wie oben beschrieben.
  2. Wählen Sie die Einstellungs-Registerkarte aus.
  3. Klicken Sie unter der Option für den Dienst auf die Stoppschaltfläche.

Die Schaltfläche ändert sich in eine Startschaltfläche, mit der Sie den Dienst jederzeit erneut starten können. Bei einem Neustart des Computers wird der Dienst automatisch wieder gestartet.

Wie kann ich NetSession deinstallieren?

Bevor Sie NetSession deinstallieren, überlegen Sie, ob es dafür wirklich einen triftigen Grund gibt. Es ist möglicherweise vorteilhafter, dies nicht zu tun, da NetSession möglicherweise später für andere Downloads oder Streams erforderlich ist.

Außerdem handelt es sich bei Akamai NetSession Interface um eine freigegebene Netzwerkbibliothek, die von mehreren Anwendungen genutzt werden kann. Sie wird falsch deinstalliert, wenn andere Anwendungen, die die Oberfläche nutzen, deinstalliert werden. Andere Anwendungen werden möglicherweise nicht richtig ausgeführt, wenn sie nach NetSession Interface suchen, die Software aber nicht finden.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, den Dienst zu deinstallieren, löschen Sie die in den NetSession-Cache-Ordner heruntergeladenen Dateien. Wenn diese Dateien nicht gelöscht werden sollen, kopieren oder verschieben Sie sie vor der Installation in einen anderen Ordner. In der Regel finden Sie die heruntergeladenen Dateien hier auf Windows XP: C:\Dokumente und Einstellungen\<Benutzername>\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Akamai oder auf Windows Vista und Windows 7: C:\Benutzer\<Benutzername>\AppData\Lokal\Akamai oder auf Macintosh OS X: /Benutzer/<Benutzername>/Anwendungen/Akamai

Deinstallation unter Windows

  1. Führen Sie in der Windows-Systemsteuerung die Option „Software“ aus.
  2. Wählen Sie „Akamai NetSession Interface“ aus.
  3. Klicken Sie auf „Ändern/Entfernen“ und dann auf „Ja“, um Ihre Auswahl zu bestätigen.

Deinstallation unter Macintosh

  1. Verwenden Sie den Finder zum Zugriff auf den NetSession Interface-Installationsordner, normalerweise unter ~/Anwendungen/Akamai/,
  2. Doppelklicken Sie auf die App zum Deinstallieren, und bestätigen Sie Ihre Auswahl.

Wenn diese Methoden aus irgendeinem Grund nicht funktionieren, können Sie es mit der folgenden Alternative versuchen:

Unter Windows:

  1. Wählen Sie im Startmenü eine Eingabeaufforderung aus, oder wählen Sie „Ausführen“ aus, und geben Sie „cmd“ im Textfeld ein, und klicken Sie dann auf „OK“.
  2. Navigieren Sie zum NetSession-Installationsordner. Dieser ist am selben Ort wie oben beschrieben gespeichert (also am Speicherort des Cache-Ordners).
  3. Geben Sie den folgenden Befehl ein:
  4. admintool.exe uninstall -force
  5. Drücken Sie zum Abschluss die Eingabetaste.

Unter Mac OS:

  1. Doppelklicken Sie mit der linken Maustaste im Ordner „Anwendungen“ > „Dienstprogramme“ auf „Terminal“.
  2. Navigieren Sie zum Akamai NetSession Interface-Installationsordner, normalerweise unter ~/Anwendungen/Akamai/.
  3. Geben Sie den folgenden Befehl ein:
  4. ./admintool uninstall -force
  5. Drücken Sie zum Abschluss die Eingabetaste (Return-Taste).

Eine weitere alternative Methode unter Mac OS, falls die oben aufgeführten Möglichkeiten beispielsweise nicht funktionieren, weil das Admin-Tool beschädigt ist oder fehlt:

  1. Doppelklicken Sie mit der linken Maustaste im Ordner „Anwendung“ > „Dienstprogramme“ auf „Terminal.2“.
  2. Navigieren Sie zum Akamai NetSession Interface-Installationsordner, normalerweise unter ~/Anwendungen/Akamai/.
  3. Geben Sie die folgenden Zeilen ein, wobei Sie zum Abschluss jeder Zeile die Eingabetaste
  4. (Return-Taste) drücken:
  5. launchctl unload ~/Library/LaunchAgents/com.akamai.client.plist
  6. rm -rf ~/Applications/Akamai
  7. rm -rf ~/Library/LaunchAgents/com.akamai.single-user-client.plist
  8. rm -rf ~/Library/PreferencePanes/AkamaiNetSession.prefPane
  9. Wenn der NetSession-Client nach Ausführung dieser Schritte nicht angehalten wird, starten Sie den Computer neu, um den Vorgang abzuschließen.

Wie kann ich überprüfen, ob eine NetSession-Komponentendatei wirklich von Akamai stammt und nicht geändert wurde?

Unter Windows:

  1. Navigieren Sie zum NetSession-Installationsordner, normalerweise entweder unter
  2. C:\Benutzer\<Benutzername>\AppData\Lokal\Akamai (auf neueren Versionen von Windows) oder
  3. C:\Dokumente und Einstellungen\<Benutzername>\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Akamai (auf älteren Versionen von Windows).
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die betreffende Dokumentendatei, und wählen Sie im angezeigten Menü die Option „Eigenschaften“ aus.
  5. Wählen Sie die Registerkarte „Digitale Signaturen“ aus, und überprüfen Sie, ob eine Signatur von „Akamai NetSession Client, Akamai Technologies, Inc.“ aufgeführt ist und diese Signatur als „OK“ gekennzeichnet ist.

Unter Mac OS X:

  1. Doppelklicken Sie im Ordner „Anwendungen“ > „Dienstprogramme“ auf „Terminal“.
  2. Navigieren Sie zum NetSession-Installationsordner, normalerweise unter
  3. „~/Anwendungen/Akamai/“, indem Sie den folgenden Befehl eingeben:
  4. cd ~/Applications/Akamai
  5. Überprüfen Sie, ob die jeweilige Komponentendatei über eine gültige Signatur verfügt. Überprüfen wir beispielsweise check netsession_mac. Geben Sie den folgenden Befehl ein:
  6. codesign -vvR '= anchor trusted' netsession_mac
  7. Überprüfen Sie, ob für den Befehl eine ähnliche Ausgabe wie diese angezeigt wird:
  8. netsession_mac: valid on disk
  9. netsession_mac: satisfies its Designated Requirement
  10. netsession_mac: explicit requirement satisfied
  11. Überprüfen Sie, ob die Komponentendatei von Akamai veröffentlicht wurde. Geben Sie den folgenden Befehl ein:
  12. codesign -dvv netsession_mac 2>&1 | grep ^Authority | head -n 1
  13. Überprüfen Sie, ob für den Befehl eine ähnliche Ausgabe wie diese angezeigt wird:

Authority=Akamai NetSession Client, Akamai Technologies, Inc.