Deakin University wird ein zu 100 % digitaler Campus

Akamai stellte die richtige Lösung für die Universität bereit, als Materialien und andere digitale Ressourcen weltweit zugänglich sein mussten

 

„Unsere schon vor Jahren getroffene Entscheidung, mit Akamai zusammenzuarbeiten, und unsere Investition in unsere digitale Infrastruktur haben sich als richtig erwiesen. Gute Partner bewähren sich in Krisensituationen, so wie Akamai, als sie uns geholfen haben, ein zu 100 % digitaler Campus zu werden.“

Craig Warren, Deputy Chief Digital Officer, Deakin University

Die 1974 gegründete Deakin University ist eine öffentliche Universität in Australien, die erstklassige Studiengänge und unbegrenzte Lern- und Forschungsmöglichkeiten bietet. Die Deakin University verfügt über vier Campus in Melbourne, Geelong und Warrnambool. Mehr als 61.000 Studierende pro Jahr – darunter Tausende internationale Studierende – und 8.000 Mitarbeiter haben sich für die Universität entschieden. Dank ihrer international anerkannten Forschung und Lehre zählt die Deakin University laut dem Academic Ranking of World Universities zu dem besten 1 % aller Universitäten weltweit. Die Universität wurde auch für das beste Bildungsangebot in Australien ausgezeichnet, zum Teil aufgrund ihrer Online-Studienangebote.

Zu Beginn der Coronavirus-Pandemie musste die Deakin University allen Studierenden und Mitarbeitern die Möglichkeit geben, online zu lernen und zu arbeiten. Obwohl die Universität aufgrund ihres vorausschauenden Handelns und ihrer digitalen Investitionen gut aufgestellt war, wandte sie sich an Akamai als langjährigen Partner, um ein nahtloses Erlebnis für Nutzer auf der ganzen Welt zu gewährleisten.

Digitales Lernen und Arbeiten für mehr als 69.000 Personen in kürzester Zeit

Bereits im Jahr 2011 entwickelte die Deakin University eine Vision und einen Plan, um sich als führende australische Universität im digitalen Neuland zu etablieren. Bis vor Kurzem befand sich der am schnellsten wachsende Campus der Deakin University in der Cloud, wo mehr als 15.000 Studierende vorwiegend online studierten.

Zwar enthielt bereits jeder Studiengang der Deakin University Onlineoptionen, mit Beginn der Corona-Pandemie musste die Universität aber sofort alle Kurse und Ressourcen online bereitstellen. Als digital aufgestellte Organisation sah die Deakin University dies als Chance an, weiter in ein digitales Lernmodell zu investieren, das ihr noch viele Jahre lang dienen würde. Gleichzeitig wollte die Universität, die über einen großen Anteil internationaler Studierender verfügt, das bestmögliche Erlebnis gewährleisten, um einen Rückgang der Studierendenzahlen zu verhindern.

„Wir hatten bereits stark in unsere digitalen Ressourcen investiert, daher gingen wir davon aus, dass dieser Übergang relativ reibungslos verlaufen würde. Dennoch wussten wir, dass wir noch mehr tun könnten, um unsere Studierenden, Lehrenden und andere Mitarbeiter auf der ganzen Welt bestmöglich zu unterstützen“, erklärt Craig Warren, Deputy Chief Digital Officer an der Deakin.

Insbesondere wollte die Universität proaktiv auf die gestiegene Nachfrage nach Video-Streaming und großen Dateidownloads eingehen. Warren erklärt, dass sich die Studenten oft für den günstigsten Internettarif entscheiden oder ihr Mobiltelefon als Hotspot nutzen, sodass die Universität Maßnahmen zur Beschleunigung der Medien- und Downloadbereitstellung ergreifen musste.

Eine bewährte Partnerschaft als wichtiges Standbein

Die Deakin University setzt seit Jahren auf eine Reihe von Akamai-Lösungen, um ein schnelles und sicheres digitales Erlebnis für alle, die in Australien und auf der ganzen Welt auf Lehrveranstaltungen und andere Ressourcen zugreifen, zu gewährleisten. „Wir verfügten über alle wichtigen Bausteine der Technologie, sodass ich mir keine Gedanken machte, ob wir unseren straffen Zeitplan einhalten könnten. Aber ich habe Akamai beauftragt, den erwarteten Anstieg von Videostreaming und Downloads durch Studierende im Ausland anzugehen“, sagt Warren.

Aufgrund der engen Zusammenarbeit zwischen der Deakin University und Akamai im Laufe ihrer langjährigen Partnerschaft konnte Akamai schnell die richtigen Produkte empfehlen: Adaptive Media Delivery und Download Delivery. Adaptive Media Delivery bietet konsistente, hochwertige Erlebnisse bei der Wiedergabe von Videos auf jedem Bildschirm und in jedem Netzwerk, ob Festnetz oder mobil, bei unterschiedlichen Verbindungsgeschwindigkeiten. Download Delivery ist eine Bereitstellungslösung für dateibasierten Content, die für die Übertragung großer Inhalte in Dateien über das Internet optimiert wurde.

„Online-Erlebnisse werden durch die Last-Mile-Konnektivität und die Internetbandbreite bestimmt, daher müssen wir für jede Internetverbindung das beste Erlebnis bieten. Ohne Akamai wäre das nicht möglich“, fährt Warren fort.

Digitale Erlebnisse skalieren und sichern

Als Zehntausende Mitarbeiter und Studierende begannen, online auf Ressourcen zuzugreifen, begann die Deakin University damit, eine beispiellose Menge an Datenverkehr und Downloads zu unterstützen. Dank der Kombination von Lösungen, die auf der Akamai Intelligent Edge Platform implementiert wurden, konnte die Universität diese erweiterte Onlinezielgruppe sofort nahtlos unterstützen.

Warren schreibt es der starken Partnerschaft mit Akamai zu, dass der Übergang zu vollständigem Remote-Lernen und -Arbeiten reibungslos verlief. „Da wir Lösungen von Akamai für Performance, Medien und Sicherheit nutzen, hatten wir keinerlei Probleme beim Zugriff auf Ressourcen wie Videokonferenzen oder unser Learning Management System“, erklärt Warren.

So mussten beispielsweise Studenten der Deakin University in China viele Minuten, manchmal auch Stunden, warten, um Vorlesungen mit einer Größe von 1–2 GB herunterzuladen. Nach der Implementierung von Akamai-Lösungen konnten sie in durchschnittlich 20 Sekunden darauf zugreifen.

„Branchenführer können sich in Zeiten wie diesen weiter etablieren oder an Bedeutung verlieren. Unsere Stärke und unser Alleinstellungsmerkmal sind unsere Online-Kursangebote. Die Grundlage, auf der wir diese sicher und schnell bereitstellen können, wird uns auch in den kommenden Jahren nützen“, so Warren abschließend.


Verwandte Kundenreferenzen

Content Delivery - CDN

Telegraph Media Group

Lesen Sie, wie die Telegraph Media Group mit dem Image & Video Manager von Akamai die Bildgröße um 10–60 % reduzieren und dadurch die Sitzungslänge messbar verbessern konnte.
Read More
Content Delivery - CDN

Linen Chest meistert Herausforderungen bezüglich der Bildgröße und steigert Verkäufe

Erfahren Sie, wie Image & Video Manager von Akamai Linen Chest dabei geholfen hat, eine bessere Performance und überragende Ergebnisse zu erzielen, darunter einen Anstieg von 19 % bei den Konversionsraten.
Read More
Adaptive Media Delivery

Crown Media nutzt den Akamai Adaptive Media Player, um die Reichweite des Hallmark Channel online nahezu zu verdoppeln und neue Einnahmequellen zu erschließen

Akamai unterstützt den Hallmark Channel dabei, seine Reichweite über das Internet, Mobilgeräte und Fernsehen zu erweitern, wobei der Schwerpunkt auf der Monetarisierung liegt
Read More