Dark background with blue code overlay

Blog

Plattform-Update: Schutz des digitalen Erlebnisses

Christine Ross

Written by

Christine Ross

April 26, 2022

Christine Ross is a senior product marketing manager at Akamai, where she leads go-to-market messaging for Bot Manager. Prior to Akamai, she worked with blockchain and security startups on product/market fit and positioning. She also spent many years as an industry analyst helping organizations buy and manage emerging technologies and services.

digitalexperience-cover.jpg

Gestern schrieb Renny Shen über die Bereitstellung digitaler Erlebnisse, und er stellte fest, dass die meisten Menschen sich im Grunde über das Konzept einig sind, aber in Wirklichkeit normalerweise unterschiedliche Definitionen und Erwartungen an das „digitale Erlebnis“ haben. Beim Schutz des digitalen Erlebnisses allerdings ist die Meinung ziemlich einheitlich: Kunden, Assets, Anwendungen und Daten müssen geschützt werden und es muss darauf vertraut werden können, dass alle Beteiligten diejenigen sind, die sie behaupten zu sein. 

Mit der Beschleunigung des Online-Lebens – Arbeit, Shopping, Vernetzung – haben sich leider auch Cyberbedrohungen und Cyberangriffe beschleunigt:

Angriffe abwehren, ohne die Agilität zu behindern

Es ist schwierig, online Sicherheit und Vertrauen aufzubauen, wenn Bedrohungen stetig schneller werden und sich weiterentwickeln. Doch Unternehmen können in digitalen Umgebungen nur dann Ihren Umsatz steigern und wachsen, wenn sie ihre Kunden schützen, ohne dabei deren Online-Erlebnisse negativ zu beeinflussen. 

Und da Unternehmen nach Innovationen streben, wächst der Druck auf Entwickler, neue Anwendungsfunktionen zu entwickeln und API-Verbindungen hinzuzufügen, ohne weitere Schwachstellen zu schaffen. Das ist sehr viel verlangt. Und nicht nur das. Es ist erforderlich

Die Kunden von Akamai nutzen unsere Sicherheitslösungen, um vertrauenswürdigen Nutzern eine nahtlose Online-Interaktion zu ermöglichen, denn Akamai entwickelt innovative Schutzmechanismen, um auch die unerbittlichsten und gefährlichste Angriffe vorherzusehen und abzuwehren, ohne die Agilität zu behindern.

Dadurch schützen wir das Online-Erlebnis überall dort, wo Kunden und Unternehmen interagieren.

Nicht nur die Anzahl von Online-Interaktionen nimmt zu, sondern auch deren Arten und Formfaktoren. Unternehmen müssen Kunden nicht mehr nur auf Websites vor Bedrohungen auf Browserebene schützen, sondern auch auf Apps, bei API-Interaktionen und natürlich an der Edge. 

Die heutigen Ankündigungen umfassen neue Produkte und Funktionen, die Kunden von Akamai dabei helfen, online zu wachsen und gleichzeitig ein hohes Maß an Schutz bieten. 

Einführung des Audience Hijacking Protector 

Steigern Sie Ihren Umsatz, indem Sie Kunden davor schützen, auf ihrer Online-Reise Hijacking zum Opfer zu fallen. Unsere Lösung schützt Kunden vor unerwünschten Umleitungen auf konkurrierende und schädliche Webseiten, reduziert Affiliate-Betrug und verringert Datenschutzrisiken. 

Im Zeitalter der Pop-ups helfen wir unseren Kunden dabei, Verbraucher auf ihrer Website zu halten, um eine erfolgreiche Interaktion zu ermöglichen. Dadurch erhöht sich die Zahl der Besuche, die zu Verkäufen führen und steigert das Vertrauen der Verbraucher (siehe Abbildung 1).

Abb. 1: Audience Hijacking Protector Abb. 1: Audience Hijacking Protector

Verbesserungen an Page Integrity Manager 

Gewährleisten Sie mehr Schutz vor Bedrohungen auf Browserebene, vor Datenextraktion und anderen skriptbasierten Angriffen. Threat Intelligence-Integration erkennt Bedrohungen auf Grundlage von Kunden-Skripten von Erst- und Drittanbietern sowie Netzwerkaufrufen mit Akamai Enterprise Threat Protector-Intelligence und legt clientseitige Bedrohungen offen. 

Die zweite Verbesserung durch individuellen Schutz und individuelle Maßnahmenverfügt über eine neue Warnungs- und Richtlinienebene, mit der Kunden eine nutzerdefinierte Erkennung erstellen und Warnungen und Richtlinien basierend auf dem Skriptverhalten festlegen können.

Schutz vor API-Datenverlust 

Schützen Sie persönlich identifizierbare Daten (PII) und andere vertrauliche Daten. Im Rahmen des Plattform-Updates stellen wir Ihnen Funktionen zur Verhinderung von API-Datenverlust vor, mit denen Kunden erkennen können, wo persönlich identifizierbare Daten möglicherweise von APIs geleakt oder verwendet werden. 

Da die Anzahl der API-basierten Interaktionen drastisch zunimmt, haben unsere Kunden so eine wirksame Möglichkeit, die Transparenz von und Kontrolle über PII wiederherzustellen, um ihre Kunden und Nutzer zu schützen. So vermeiden sie Konsequenzen von Datenschutzverletzungen wie Bußgelder und den Verlust des Kundenvertrauens.

App & API Protector Custom Rule Builder 

Geben Sie Unternehmen mehr Möglichkeiten zum Umgang mit sich ständig weiterentwickelnden Bedrohungen. Der Custom Rule Builder umfasst Sampling-Intervalle, zusätzliche Übereinstimmungsbedingungen und eine verbesserte Nutzerbenachrichtigung. Akamai-Kunden können ihre Regeln detaillierter ausarbeiten, um ihren Schutz zu verbessern, selbst wenn sich Bedrohungen und Angriffe weiterentwickeln.

Starke Implementierung unserer Adaptive Security Engine 

Die Kunden erkennen den Wert unseres unermüdlichen Strebens nach Verbesserung in der Erkennung. Ein Drittel unserer Kunden im Bereich Anwendungs- und API-Sicherheit verwendet jetzt die Adaptive Security Engine. Selbst wenn Angreifer immer raffinierter werden, sehen Kunden doppelt so viele Verbesserungen bei der Erkennung und eine deutliche Reduzierungen von False Positives.

Verwaltete Alarmmeldungen für Bot Manager 

Profitieren Sie von proaktiven Einblicken in Traffic-Anomalien und schnelleren Reaktionen auf Zero-Day-Angriffe. Da Bot-Angriffe immer raffinierter werden, haben wir die Alarmmeldungen unseres Managed Security Service verbessert, um proaktivere und umsetzbare Alarmmeldungen zu gewährleisten. 

Unsere Lösung Managed Security Service mit erweiterten Warnfunktionen bietet nicht nur die Möglichkeit, in Echtzeit auf Ereignisse zu reagieren, sondern auch diese Einblicke zu nutzen, um die Genauigkeit der Bot-Erkennung im Laufe der Zeit kontinuierlich zu verbessern. 

Schutzmaßnahmen anpassen, Innovationen ermöglichen

Egal wann und wo Online-Interaktionen stattfinden, passen wir die Schutzmaßnahmen an, um das Vertrauen zu stärken und Probleme zu minimieren. Dies ermöglicht es Unternehmen, in der Interaktion mit Verbrauchern innovativ zu sein, ihren Online-Umsatz zu steigern und so neue Möglichkeiten und Erlebnisse zu schaffen.

So geht’s weiter

Und wir hören nicht beim Schutz unserer Kunden auf. Morgen wird Dan Petrillo über die Balance zwischen Sicherheit und Produktivität durch Zero Trust sprechen. Also schauen Sie bald wieder vorbei.



Christine Ross

Written by

Christine Ross

April 26, 2022

Christine Ross is a senior product marketing manager at Akamai, where she leads go-to-market messaging for Bot Manager. Prior to Akamai, she worked with blockchain and security startups on product/market fit and positioning. She also spent many years as an industry analyst helping organizations buy and manage emerging technologies and services.