Bereitstellung schneller, zuverlässiger medizinischer Informationen

Drugs.com erreicht herausragende Performance und Sicherheit mit Akamai

„Akamai verarbeitet alles nahtlos und ohne Probleme. Es ist ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Geschäfts geworden.“

Nick Le Mouton, CTO, Drugs.com

Zuverlässige Gesundheitsdaten auf globaler Ebene

Als vertrauenswürdige Quelle für pharmazeutische und medizinische Informationen hängt der Erfolg von Drugs.com von der Qualität, Genauigkeit und Geschwindigkeit seiner Inhalte ab. Ausfallzeiten oder unzureichende Performance können Nutzer abschrecken, Suchmaschinen-Rankings beeinträchtigen und Werbeeinnahmen verringern. Da das Unternehmen mit Drugs.com und jetzt auch Medicine.com weltweit expandiert, hat es sich die Webperformance- und Sicherheitsprodukte von Akamai zunutze gemacht, um einen reibungslosen Betrieb seiner Websites zu gewährleisten.

Inhalte treiben das Geschäft auf Drugs.com voran

Drugs.com bietet die größte und genaueste Bibliothek pharmazeutischen Wissens im Internet und stellt Verbrauchern und medizinischen Fachkräften potenziell lebensrettende Informationen zur Verfügung. Die Schwesterwebsite Medicine.com wurde vor kurzem veröffentlicht und bietet Bildungsmaterial zu Erkrankungen und Behandlungen. Gemeinsam liefern die Websites den Kunden die Informationen, die sie benötigen, um Medikamente sicher einzunehmen, ihre Gesundheit besser im Griff zu haben und fundiertere Gespräche mit ihren Gesundheitsdienstleistern zu führen.

Die hochwertigen Inhalte werden von führenden medizinischen Informationsanbietern und Publikationen wie Harvard Health und Mayo Clinic bereitgestellt und sind für Drugs.com und Medicine.com unverzichtbar. Kunden wissen, dass sie den Informationen auf den Websites vertrauen können, und kommen zurück, wenn sie weitere Informationen benötigen. Aber die Inhalte sind auch entscheidend für die Optimierung der Performance in Suchmaschinen, durch die die Nutzer überhaupt auf die Websites aufmerksam werden.

„Der Großteil unseres Traffics stammt aus organischen Suchen. Das bedeutet, dass unser Erfolg davon abhängt, die richtigen Inhalte auf der Website bereitzustellen“, so Nick Le Mouton, CTO von Drugs.com. „Wir haben ein Team von Redakteuren, Pharmazeuten und Autoren, die an der Erstellung hochwertiger Inhalte arbeiten, die bei den Suchmaschinen hoch eingestuft werden können.“

Das bedeutet, wenn ein Nutzer beispielsweise „Amoxicillin“ bei Google oder einer anderen Suchmaschine eingibt, wird ganz oben bei den Suchergebnissen ein Link zu Drugs.com angezeigt. Je besser der Inhalt ist und je schneller die Bereitstellung erfolgt, desto sichtbarer ist Drugs.com für Verbraucher und medizinische Fachkräfte, die auf der Suche nach Informationen sind. Und Menschen auf die Websites zu bringen, ist von höchster Priorität, da das Unternehmen von Werbung als Einnahmequelle abhängig ist.

Drugs.com lernt, wie wichtig Skalierbarkeit ist

Drugs.com verzeichnet jeden Monat mehr als 30 Millionen Aufrufe. Diese Zahl hat sich mit der Ausweitung der globalen Reichweite und der Stärkung seiner Präsenz auf seinem wichtigsten Markt, den USA, vergrößert. Als CTO trägt Le Mouton die große Verantwortung, alles rund um die Uhr einsatzbereit zu halten und sicherzustellen, dass die Inhalte schnell, zugänglich und sicher sind.

„Wenn unsere Websites ausfallen, verlieren wir auch Umsatz, den wir nie wieder zurückgewinnen können“, sagt Le Mouton. Er spricht aus Erfahrung. In seinen fast 20 Jahren bei Drugs.com hat er dem Unternehmen dabei geholfen, einige erhebliche Wachstumsprobleme zu überwinden. Vor etwas mehr als zehn Jahren war er der einzige Systembetriebsmitarbeiter des Unternehmens, was bedeutete, dass er oft mitten in der Nacht mit Trafficspitzen aus der ganzen Welt konfrontiert war.

„Der Ursprungsserver stieß durch steigenden Traffic an seine Grenzen, und wir konnten nicht schnell genug skalieren. Dies erreichte 2009 seinen Höhepunkt, als Michael Jackson tragischerweise verstarb“, so Le Mouton. „Zu dieser Zeit haben wir eine Trafficspitze von 20.900 % erlebt, da viele Menschen nach Informationen über Propofol suchten. Allein der Traffic im Zusammenhang mit diesem Medikament stieg von 650 auf 135.000 Seitenaufrufe an einem einzigen Tag an. Durch diese enorme Trafficspitze waren wir mehrere Stunden lang offline.“

Dieses Ereignis überzeugte Drugs.com, sich nach einem Content Delivery Network (CDN) umzuschauen, um seine Ursprungsserver zu entlasten. Das Unternehmen testete einige Produkte, fand jedoch nicht die Performance und die 100%ige Verfügbarkeit, die es benötigte – bis es schließlich auf Akamai stieß.

„Wir haben jedes einzelne CDN geprüft, das uns zur Verfügung stand, und Akamai hat uns am meisten überzeugt“, sagt Le Mouton. „Es war eine der schnellsten Lösungen, die wir getestet haben, und sie stattete uns mit der Skalierbarkeit, Performance und Innovation aus, die wir benötigten, um weiterhin global zu wachsen.“

Websites arbeiten rund um die Uhr – das IT-Team nicht

Heute besitzt Drugs.com eine integrierte Suite von Webperformance- und Sicherheitsprodukten von Akamai. Mit Frontend-Optimierung (FEO) und Ion hat das Unternehmen die Website-Performance maximiert, um ein besseres und schnelleres Endnutzererlebnis bereitzustellen. Zudem integrierte es vor kurzem NetStorage in seine Content-Management-Systeme, wodurch statische Inhalte näher an die Edge gerückt und die Ursprungssysteme entlastet werden konnten. Menschen, die Recherchen zu pharmazeutischen und medizinischen Themen betreiben, erhalten damit Antworten in Sekundenbruchteilen von den Websites – und das ohne Verzögerungen, die dazu führen könnten, dass Nutzer auf eine konkurrierende Website wechseln.

„Als wir das Caching dynamischer Inhalte an der Edge mit Akamai begonnen haben, konnten wir eine deutliche Verbesserung der Webseiten-Performance feststellen, insbesondere auf zentralen Märkten“, sagt Le Mouton. „Darüber hinaus hilft uns Akamai dabei, die 100-prozentige Verfügbarkeit unserer Websites und damit unseren Umsatz zu sichern – etwas, das andere Anbieter nicht bieten können.“

Für Le Mouton bedeutet das, dass ihm Performance- und Verfügbarkeitsprobleme keine schlaflosen Nächte mehr bereiten, selbst bei unerwarteten Trafficanstiegen. Während der COVID-19-Pandemie stiegen die Suchanfragen nach potenziellen Behandlungen stark an. Zu einem anderen Zeitpunkt verursachte eine Veränderung des Ranking-Algorithmus von Google einen plötzlichen Trafficanstieg um 75 %. Im Gegensatz zu früheren Anstiegen, die die Ursprungsserver möglicherweise überlastet hätten, verursachte keine der beiden Situationen Latenzprobleme oder Ausfallzeiten.

„Wir können uns darauf verlassen, dass die Akamai-Plattform die zusätzliche Last aufnimmt, damit wir den normalen Geschäftsbetrieb aufrechterhalten können“, so Le Mouton. „Es ist nicht mehr nötig, mitten in der Nacht aufzustehen, um Probleme zu beheben oder zu versuchen, die Ursprungsserver im letzten Moment zu skalieren.“

Dadurch konnte Drugs.com seinen Traffic in den letzten zehn Jahren verdoppeln – ohne Auswirkungen auf die Ursprungsinfrastruktur. Um die Performance noch weiter zu steigern, hat das Unternehmen Image & Video Manager für Medicine.com hinzugefügt. Die Website verfolgt einen bebilderten, verbraucherfreundlichen Ansatz, um Menschen dabei zu helfen, ihre eigene Gesundheit besser im Griff zu haben. Die Lösungen von Akamai sorgen für ein reibungsloses Besuchererlebnis, unabhängig davon, welches Gerät sie verwenden. Außerdem tragen sie dazu bei, die Suchmaschinen-Rankings der Website zu verbessern, denn visuelle Inhalte werden zunehmend bevorzugt.

Mit Akamai lassen sich ganz einfach zwei Websites und Millionen von Nutzern schützen

Das Unternehmen implementierte außerdem Edge DNS und Kona Site Defender zum Schutz vor Sicherheitsbedrohungen, einschließlich DDoS- (Distributed Denial of Service) und Netzwerkangriffen. Die Lösungen von Akamai vereinfachen die tägliche Überwachung und Verwaltung einer zunehmend großen und komplexen Umgebung erheblich.

„In der Vergangenheit haben wir jeden Tag Stunden damit verbracht, Warnungen zu verfolgen, IP-Adressen an unserem Ursprung zu blockieren und mit False Positives umzugehen“, erklärt Le Mouton. „Mit Akamai erhalten wir Warnungen, wenn Aktivitäten einen bestimmten Schwellenwert überschreiten. Obwohl wir mehr Traffic haben, verbringen wir viel weniger Zeit mit Sicherheitsmanagement.“

Drugs.com verwendet auch Enterprise Application Access von Akamai, um Mitarbeitern Remotezugriff auf Backend-Systeme zu gewähren. Dieser sichere Zugang wurde während der COVID-19-Pandemie noch wertvoller, da die Mitarbeiter seitdem häufiger von zu Hause aus arbeiten.

Drugs.com wächst mit Akamai weltweit

Drugs.com und Medicine.com werden immer beliebter, da sie auf die Qualität und Geschwindigkeit ihrer Inhalte setzen, um die Suchmaschinen-Rankings zu verbessern, Besucher anzuziehen und die Werbeeinnahmen zu steigern. Le Mouton hat erlebt, was passiert, wenn das Wachstum die Ursprungsinfrastruktur überlastet, und weiß, dass er nicht mehr ohne Akamai auskommen möchte. Die integrierte Plattform für Performance- und Sicherheitsprodukte ist für ihn ein großer Vorteil für das Unternehmen.

„Wir hatten in der Vergangenheit einen Flickenteppich an Tools, und es hat einfach nicht funktioniert. Jedes Tool hat einen Engpass und zusätzliche Latenz hinzugefügt“, sagt Le Mouton. „Akamai verarbeitet alles nahtlos und ohne Probleme. Es ist ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Geschäfts geworden.“

Die Abhängigkeit des Unternehmens von Akamai beruht darauf, dass es bestens mit Akamai und seinen Wettbewerbern vertraut ist. Le Mouton macht aus seinem Ansatz zur Bewertung von Technologie kein Geheimnis – er möchte die effektivsten Tools finden, um seine Websites am Laufen zu halten. „Wir testen regelmäßig Produkte von Konkurrenten, um zu sehen, was sonst noch auf dem Markt ist, und wir entscheiden uns immer wieder für Akamai“, so Le Mouton. „Es ist ein Unternehmen, das wir kennen und dem wir vertrauen, und wir glauben, dass es das beste ist.“

Dieser Ansatz hat sich positiv auf das Geschäftsergebnis bei Drugs.com ausgewirkt und die Infrastrukturkosten niedrig gehalten, während das Unternehmen seine Werbeeinnahmen in den USA und weltweit steigern konnte. Das Plus an Performance und Sicherheit kommt auch Verbrauchern und medizinischen Fachkräften zugute, die sich zunehmend auf Drugs.com und Medicine.com verlassen. Hier erhalten sie die Informationen, die sie benötigen, um sicher und gesund zu bleiben.

 


Verwandte Kundenreferenzen

Public Sector

Network for Learning

N4L musste schnell einen Sicherheitsfilter für Schulkinder in Neuseeland zur Verfügung stellen, die von zu Hause aus online lernten. Enterprise Threat Protector von Akamai war die perfekte Lösung.
Read More
Public Sector

Mithilfe von Akamai SPS Secure Business startet CIRA einen äußerst effektiven und kostengünstigen DNS-Firewall-Service

CIRA nutzt Akamai SPS Secure Business, um einen äußerst effektiven und kostengünstigen DNS-Firewall-Service zu starten.
Read More
Kona Site Defender

CashFlows

Akamai schützt die geschäftskritischen Zahlungssysteme von CashFlows vor gezielten und verteilten Cyberangriffen gleichermaßen. Dabei kommen das weltweite Netzwerk aus Hundertausenden von Servern, eine enorm hohe Bandbreite sowie erstklassige Sicherheitssysteme und Expertenwissen von Akamai zum Einsatz.
Read More