The Associated Press

Das langjährige US‑amerikanische Nachrichtennetzwerk The Associated Press nutzte den Managed Security Service und die Expertise von Akamai, um eine ununterbrochene Berichterstattung bei der US‑Präsidentschaftswahl 2016 sicherzustellen.

Es gab keinen Raum für Fehler. Akamai verstand das und stellte die Lösung und die Experten bereit, die wir benötigten, um alle unsere Kundenplattformen zu sichern und während des Nachrichtenmarathons am 8. November vollen operativen Support zu gewährleisten.

Gianluca D'Aniello, Chief Technology Officer, The Associated Press

Durch Managed Security Services konnte AP am Wahlabend die nötige Leistung erbringen.
Die cloudbasierten Managed Services und erstklassigen Sicherheitsexperten von Akamai unterstützen AP dabei, weltweit zuverlässige, beständige Erlebnisse zu gewährleisten.

Komplexe Content-Wertschöpfungskette im Stresstest
Wenn die Welt zusieht, will man nicht scheitern. Das war der Gedanke, der Gianluca D'Aniello, Chief Technology Officer (CTO) von The Associated Press, hinsichtlich der bevorstehenden US‑Präsidentschaftswahl durch den Kopf ging. D'Aniello wusste, dass Events mit solchem öffentlichen Interesse die komplexe Content-Wertschöpfungskette von AP – mit über 150 Hostnamen – hohen Belastungen aussetzen. Deshalb musste er Maßnahmen ergreifen, um einwandfreie Erlebnisse in der Wahlnacht zu gewährleisten.

Kein Raum für Fehler
Tausende von Nachrichtenkanälen auf der ganzen Welt verlassen sich darauf, dass AP die Stimmen zählt und den Gewinner ausruft.

D'Aniello war sich im Klaren, dass er sich trotz unvorhersehbarer Trafficmengen, die die Website auf jeden Fall erreichen würde, keine Fehler erlauben durfte. Dies bedeutete, dass er in Echtzeit feststellen musste, ob der Traffic legitim war oder eine Bedrohung darstellte. Da hochkarätige Unternehmen und Websites immer häufiger während größerer Ereignisse angegriffen werden, wusste D'Aniello, dass AP einem stetigen Strom potenziell schädlicher Angriffe ausgesetzt sein würde.

Und das Problem wurde durch die Einführung neuer datenintensiver Services wie interaktiver Karten weiter verschärft. Diese erforderten eine Skalierung der Inhaltsbereitstellungs- und Sicherheitsfunktionen.

In seiner früheren Position als Vice President of Information Technology bei News Corp hatte sich D'Aniello auf Akamai verlassen, um eine unterbrechungsfreie Inhaltsbereitstellung zu gewährleisten. Er wandte sich erneut an diesen Partner.

Gewährleisten einer optimalen Bereitschaft
Akamai war bereits Teil des AP‑Anbieterportfolios für die Websitebeschleunigung. Auch die Erfahrung von D'Aniello bei News Corp, wo der cloudbasierte Managed Kona Service von Akamai erfolgreich bereitgestellt wurde, trug zur Entscheidung bei, den Service bei AP einzuführen.

D'Aniello schätzte, dass AP mit Kona als Managed Service fachkundige Sicherheitsressourcen zur Vorbereitung, Analyse und Abwehr von Angriffen erhalten würde.

Der erfahrene CTO benötigte zusätzliche Fähigkeiten und Augen, um seinem Team – das sich auf die Serviceverfügbarkeit konzentrierte – Überwachungs- und Verwaltungsfunktionen für Cybersicherheit hinzuzufügen. In Zusammenarbeit mit Akamai konnte er alle Schwachstellen im Netzwerk beseitigen. Das Premium-Support-Team von Akamai stellte während der Wahlnacht Remote- und Vor-Ort-Support bereit. AP nutzte außerdem Client Reputation, das fortschrittliche Algorithmen zur Berechnung einer Risikobewertung verwendet, mit der Professional-Services-Experten von Akamai Anfragen von riskanten IP‑Adressen blockieren können. Während des gesamten Events überwachte das Akamai-Team für Live Event Support ungewöhnliche Trafficaktivitäten, beriet D'Aniello über die beste Reaktion und implementierte Empfehlungen in Echtzeit.

Unterbrechungsfreie Nachrichten
D'Aniellos Hauptgrund für die Einführung von Kona war die Fähigkeit, potenziell schädliche Angriffe abzuwehren. Wie sich herausstellte, trug es enorm dazu bei, unerwartete Trafficspitzen abzufangen. Am 8. November verarbeitete AP nahtlos 13 Terabyte an Daten – eine exponentiell höhere Menge als die 17 GB bei der Wahl 2012. Mithilfe der Unterstützung von Akamai konnte D'Aniello zwischen 8. November, 20:00 Uhr (ET) und 3:00 Uhr des Folgetags mehr als 300.000 Wahlupdates bereitstellen und mehr als 100 Millionen Seitenaufrufe der gehosteten Karten und Ergebnis-Widgets von AP verarbeiten.

Über The Associated Press
The Associated Press ist das globale Nachrichtennetzwerk, das schnelle, unvoreingenommene Nachrichten aus jeder Ecke der Welt auf allen Medienplattformen und in sämtlichen -formaten bereitstellt. AP wurde 1846 gegründet und ist heute eine der bewährtesten Quellen für unabhängige Nachrichten und Informationen. Jeden Tag erhält mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung Nachrichten von AP.


Verwandte Kundenreferenzen

Security

Die Washington Post

Read More
Edge DNS

Microgame

Read More
Security

KKLab

Read More