State of the Internet / Sicherheitsberichte

Ganz gleich, in welcher Branche Sie tätig sind oder ob Ihr Unternehmen klein oder groß ist – jeder kann Opfer von DDoS-Angriffen und Attacken auf Webanwendungen werden. Angreifer schlafen nicht. Nach der jüngsten Welle an Groß- und Wiederholungsangriffen ist das sicher jedem bekannt. Um Ihre Sicherheitsstrategie zu festigen und effektive Sicherheitslösungen zu finden, veröffentlicht das Akamai SIRT (Security Intelligence Response Team) pro Quartal fundierte Analysen und liefert einen Ausblick sowie Berichte zu den neuesten DDoS-Angriffen und Attacken auf Webanwendungen.

Neuester Sicherheitsbericht

„State of the Internet“-Sicherheitsbericht 2018 zu Credential-Stuffing-Angriffen

Der „State of the Internet“-Sicherheitsbericht 2018 zu Credential-Stuffing-Angriffen basiert auf über 8,3 Milliarden bösartigen Anmeldeversuchen, die zwischen Mai und Juni 2018 auf der Akamai Intelligent Edge Platform aufgetreten sind. Der Bericht stellt die neuesten Botnet-Taktiken und -Trends vor, einschließlich der bei Angreifern beliebten Branchen und Länder. Darüber hinaus enthält er tief gehende Einblicke in zwei mehrtägige Credential-Stuffing-Angriffe, die unter Einsatz mehrerer Botnets auf zwei Finanzdienstleister mit sehr unterschiedlichen Ansätzen durchgeführt wurden. In dem Bericht werden der Vormarsch von Credential-Stuffing-Attacken sowie mögliche Methoden zur Verbesserung der Bot-Verteidigung von Unternehmen untersucht.

Vergangene Sicherheitsberichte

„State of the Internet“-Sicherheitsbericht zu Webangriffen vom Sommer 2018

Im Sicherheitsbericht vom Sommer 2018 dreht sich alles um Veränderungen: Welche neuen und unerwarteten Entwicklungen waren bei DDoS-Angriffen zu beobachten? Welche Datenmuster sind am überraschendsten? Und wie sollen sich Unternehmen und Sicherheitsexperten auf das Unerwartete vorbereiten? Im Rückblick auf die Zeitspanne vom November 2017 bis zum April 2018 und auf Veränderungen im Vorjahresvergleich haben die Analysten von Akamai Datentrends identifiziert, die die neuen und ungewöhnlichen Entwicklungen illustrieren. Der „State of the Internet“-Sicherheitsbericht zu Webangriffen vom Sommer 2018 enthält Informationen zu untypischen Angriffsmethoden, zum Missbrauch von Anmeldedaten sowie zur strafrechtlichen Verfolgung von „DDoS-for-hire“-Plattformen. Unser Gastautor Rik Ferguson stellt zudem mögliche Bedrohungsszenarien der Zukunft vor.

„State of the Internet“-Bericht: Carrier Insights Report für das Frühjahr 2018

Die Wichtigkeit des Informationsaustauschs im Kampf gegen Cyberbedrohungen
Zusammenarbeit und gemeinsame Datennutzung sind wichtige Themen in unserem aktuellen Bericht. Sicherheit ist heute nur noch in gemeinschaftlicher Anstrengung erreichbar: Keine einzelne Lösung und kein einzelnes Team verfügt allein über alle Daten, Tools oder Kenntnisse, die erforderlich sind, um aussagekräftige Informationen aus der Vielzahl von Signalen zu generieren, die in jeder Sekunde eines jeden Tages aufgezeichnet werden. Im „State of the Internet“-Sicherheitsbericht: Carrier Insights Report für das Frühjahr 2018 werden Daten aus sechs Monaten zu folgenden Themen ausgewertet: Zusammenarbeit, Zero-Day-Domains, die Entwicklung von Malware sowie Mirai.

„State of the Internet“-Sicherheitsbericht für das 4. Quartal 2017

Mirai stellt auch weiterhin eine Bedrohung dar; Angriffe nehmen langfristig weiter zu.
Das erst ein Jahr alte Mirai-Botnet und seine neuesten Varianten infizieren und kompromittieren weiterhin Router und IoT-Geräte und erreichten im 4. Quartal Spitzenaktivitäten. DDoS- und Webanwendungsangriffe sind zudem im Jahresvergleich um 14 % bzw. 10 % angestiegen. Der Bericht dieses Quartals betrachtet auch die diesjährigen Trends der Cybersicherheitsbedrohungen und worauf diese im kommenden Jahr hindeuten.

„State of the Internet“-Sicherheitsbericht für das 3. Quartal 2017

Android-basierte Botnets stellen eine neue Bedrohung dar.
Binnen Wochen hat der Android-basierte WireX-Botnet 150.000 Geräte infiziert und damit unter Beweis gestellt, dass Cyberangreifer das besorgniserregende Potential besitzen, Mobilgeräte zu beeinträchtigen und für ihre Exploits zweckzuentfremden. In einer konzertierten Aktion mehrerer Unternehmen wurde der Botnet jedoch relativ frühzeitig besiegt. Dies zeigt eindrücklich, wie wichtig und effektiv die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit bei der Bekämpfung solcher Bedrohungen ist.