Akamai dots background

Private Cloud

Die Einführung von Private-Cloud-Initiativen durch Unternehmen ist auf dem Vormarsch. Unternehmen aus vielen Branchen bauen ihre eigenen Clouds auf, nachdem Sie festgestellt haben, dass eine Private Cloud ihre IT-bezogenen und geschäftlichen Anforderungen besser als eine Public Cloud oder eine herkömmliche IT-Infrastruktur erfüllt.

Private und Public Clouds im Vergleich

Im Unterschied zu einer Public Cloud, deren Dienste auf dem freien Markt an mehrere Kunden verkauft werden, wird eine Private Cloud ausschließlich von einer einzigen Organisation verwendet. Eine Private Cloud wird in der Regel in den Räumlichkeiten der Organisation bereitgestellt, die die Cloud verwendet. Dies muss jedoch nicht zwangsläufig der Fall sein. Eine Private Cloud kann auch durch einen Managed-Hosting-Anbieter für die ausschließliche Verwendung durch eine einzige Kundenorganisation gehostet und gewartet werden. In den meisten Fällen bezieht sich der Begriff „Private Cloud“ jedoch auf eine Cloud, die vor Ort bei der Organisation bereitgestellt wird, die sie auch verwendet.

Unternehmen, die den Aufbau einer Private Cloud der Nutzung von Public-Cloud-Diensten vorziehen, tun dies oft aus Sorge um die Datensicherheit beim Cloud Computing und insbesondere im Fall von Zweifeln, ob ihre vertraulichen Unternehmensdaten in einem Public-Cloud-Speicher ausreichend geschützt sind. Eine Private Cloud bietet Unternehmen nicht nur größere Zuversicht, dass ihre Daten vertraulich bleiben, sondern auch ein höheres Maß an Kontrolle und Transparenz beim Betrieb im Vergleich zu Public-Cloud-Diensten.

Die Vertraulichkeit, Kontrolle und Transparenz einer Private Cloud hat jedoch ihren Preis, da es erheblich teurer ist, eine Private Cloud aufzubauen und zu betreiben, als eine Public Cloud zu nutzen. Deshalb und auch aufgrund der nahezu grenzenlosen Skalierbarkeit von Public Clouds entscheiden sich einige Unternehmen für eine Hybrid-Cloud-Architektur, bei der für einige Zwecke eine Private Cloud und für andere Zwecke Public-Cloud-Dienste verwendet werden.

Private Cloud und herkömmliche IT-Infrastruktur im Vergleich

Was macht eine Infrastruktur vor Ort, die nur von einer einzigen Organisation verwendet wird, zu einer Cloud? Was bedeutet der Begriff „Cloud“ in diesem Kontext?

Eine Cloud-Computing-Definition, die eine „Cloud“ von einer herkömmlichen IT-Infrastruktur unterscheidet, weist die folgenden Hauptelemente auf:

  • Virtualisierung. Die Virtualisierung physischer Rechen- und Speicherressourcen in einen gemeinsamen Pool virtueller Ressourcen, die schnell bereitgestellt und nach Bedarf zugeordnet werden können, stellt eine Grundvoraussetzung für das Cloud Computing dar.
  • Mandantenfähigkeit mit Erfassung von Nutzungsdaten. Wie eine Public Cloud verfügt auch eine Private Cloud über mehrere „Kunden“. Im Private-Cloud-Kontext handelt es sich bei den Kunden jedoch um unterschiedliche Gruppen innerhalb derselben Organisation (verschiedene Abteilungen, Projektteams, Niederlassungen usw.). Die Cloud-Infrastruktur bietet die Möglichkeit, die Dienstnutzung durch einen Kunden genau zu erfassen, sodass sie ihm in Rechnung gestellt oder zumindest gemeldet werden kann.
  • Selbstbedienung. Durch die Abkehr von der herkömmlichen IT-Infrastruktur versetzt eine Private Cloud Unternehmen in die Lage, einen IT-Dienst zu initialisieren und die Nutzung des Diensts ohne Beteiligung der IT-Mitarbeiter zu erhöhen bzw. zu verringern. In der Regel ist hierfür eine Form von Self-Service-Web-Portal mit einem hohen Maß an Dienstautomatisierung im Hintergrund erforderlich.

Private-Cloud-Optimierung

Für das typische Unternehmen mit geografisch verteilten Mitarbeitern ist die Bereitstellung unternehmensinterner Cloud-Dienste über ein WAN und/oder das öffentliche Internet von entscheidender Bedeutung für die Private-Cloud-Performance. Cloud Networking Solutions von Akamai helfen Unternehmen bei der Verbesserung der Verfügbarkeit, Performance und Sicherheit von Cloud-Anwendungsbereitstellungen über WANs oder das Internet. Infolgedessen erzielen Organisationen, die die Dienste von Akamai nutzen, eine größere Nutzerakzeptanz gegenüber Cloud-Diensten, eine höhere Nutzerproduktivität sowie eine bessere Gesamtrendite bei ihren Private-Cloud-Investitionen.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Akamai die Bereitstellung von Private-Cloud-Diensten von Rechenzentren zu Endnutzern beschleunigen und sichern kann.