Akamai dots background

Internet-Sicherheit

Es vergeht scheinbar keine Woche ohne Nachrichten zu einem Großunternehmen oder einer öffentlichen Einrichtung, das bzw. die zum Ziel eines Angriffs auf die Web-Sicherheit wurde. Diese aufsehenerregenden Fälle zeigen, dass sogar ressourcenstarke Organisationen Probleme haben, ihre Websites und die Daten dahinter vollständig zu schützen. Was die Web-Sicherheit zu einer besonderen Herausforderung für diese Organisationen macht – und noch mehr für kleinere Organisationen, die über weniger Ressourcen verfügen – ist die ständige Weiterentwicklung der Bedrohungssituation in Fragen der Web-Sicherheit.

Änderungen der Bedrohungen für die Web-Sicherheit

Web-Sicherheitsexperten, deren Aufgabe darin besteht, die Online-Ressourcen eines Unternehmens abzusichern, sehen sich mit einer sich schnell ändernden Bedrohungssituation konfrontiert. Zu den wichtigsten Entwicklungen in der Web-Sicherheitsumgebung gehört Folgendes:

  • Ernorme Zunahme des Ausmaßes von Angriffen, da Angreifer für ihre Zwecke umfangreiche Netzwerke mit automatisierten „Bots“ nutzen. Im März 2013 wurden bei einem DDoS-Angriff (Distributed Denial of Service) auf US-amerikanische Finanzunternehmen mehr als 3.000 Bots verwendet, um eine gewaltige Netzwerkauslastung von bis zu 190 Gbit/s zu erzeugen.
  • Zunahme von Angriffen auf Anwendungsebene, da Hacker Schwachstellen bei der Web-Dienst-Sicherheit mit Verfahren wie HTTP Floods, Pufferüberlauf-Exploits und SQL-Injection aufspüren und ausnutzen. (Weitere Informationen zu dieser häufigen Web-Sicherheitsbedrohung auf Anwendungsebene finden Sie in unserem kurzen Tutorial zu SQL-Injection.)
  • Das Aufkommen multidimensionaler Angriffe, die verschiedene Taktiken und Angriffsvektoren miteinander kombinieren, wie DoS-Angriffe als Ablenkungsmanöver in Verbindung mit einem SQL-Injection-Angriff, der auf einen Datendiebstahl ausgerichtet ist.
  • Neue Typen hoch spezialisierter Angreifer – insbesondere das Aufkommen politisch motivierter „Hacktivisten“, die ihre Ziele mit groß angelegten Angriffen auf Unternehmens- oder Regierungs-Websites durchsetzen wollen.

Wie Akamai Ihnen heute und in Zukunft helfen kann, die Web-Sicherheit Ihrer Organisation zu gewährleisten

Der Kona Site Defender von Akamai ist eine cloud-basierte Web-Sicherheitslösung, die in das globale Netzwerk von Akamai zur Inhalts- und Anwendungsbereitstellung integriert ist. Viele der weltweit führenden Marken nutzen die Web-Sicherheits-Cloud von Akamai, um ihre Online-Ressourcen und ihr Markenimage zu schützen.

Die globale Cloud von Akamai schützt Ihre Web-Inhalte und Web-Anwendungen vor den sich schnell ändernden Cyber-Bedrohungen und verringert gleichzeitig die Anforderungen an Ihre Sicherheitsinfrastruktur und -mitarbeiter:

  • Mit Abwehrmechanismen auf Netzwerk- und Anwendungsebene, die in das weltweit größte Content Delivery Network integriert sind, das sich über mehr als 160.000 Server in 95 Ländern erstreckt, bietet die Web-Sicherheits-Cloud von Akamai das erforderliche Potenzial, um problemlos selbst die umfangreichsten Angriffe abzuwehren.
  • Die jederzeit aktive Web-Sicherheits-Cloud von Akamai, die sich innerhalb der Netzreichweite von 90% aller Internetnutzer befindet, erkennt Sicherheitsbedrohungen am Rand des Internets und entschärft sie, bevor sie Ihre Ursprungsinfrastruktur erreichen.
  • Als Betreiber eines globalen Netzwerks, das für 15 bis 30% des Internetverkehrs verantwortlich ist, befindet sich Akamai in einer idealen Position, um die neuesten Web-Sicherheitsbedrohungen sofort zu erkennen und die Kunden entsprechend zu informieren.
  • Für Online-Händler, die die PCI-DSS-Compliance gewährleisten müssen, bietet Akamai ein SSL-Netzwerk, das für Dienstanbieterstandards der Stufe 1 zertifiziert ist, sowie einen Edge-Tokenisierungsdienst, mit dem vertrauliche Karteninhaberdaten außerhalb der Ursprungsinfrastruktur gespeichert werden und der Umfang Ihrer Checkliste zur PCI-Compliance erheblich verringert wird.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Akamai Ihre Online-Ressourcen schützen und gleichzeitig die Performance Ihrer Website und Ihrer Web-Anwendungen steigern kann.