Server-Lastenverteilung

Serverlastausgleich ist eine Methode zur Verbesserung der Verfügbarkeit und Performance von Softwareanwendungen, die auf mehreren Servern ausgeführt werden. Diese Methode steigert die Anwendungsverfügbarkeit, indem der durch Kundenanfragen verursachte Datenverkehr von überlasteten oder ausgefallenen Servern weggeleitet wird. Die Performance wird gesteigert, indem der Datenverkehr an einsatzbereite Server weitergeleitet wird, damit kein Server überlastet ist.

Der Serverlastausgleich ist insbesondere für geschäftskritische Anwendungen wichtig, die eine hohe Anzahl von Anfragen verarbeiten. In Kontexten mit einem starken Datenverkehr, wie etwa bei beliebten Websites und webbasierten Anwendungen, muss der durch Anfragen verursachte Datenverkehr in der Regel auf Server in mehreren geografisch verteilten Rechenzentren verteilt werden.

Viele der heute führenden Websites und Online-Unternehmen meiden den herkömmlichen hardwarebasierten Serverlastausgleich und setzen stattdessen die cloud-basierte Lösung für den Serverlastausgleich von Akamai ein.

Internetorientierter Serverlastausgleich von Akamai

Akamai betreibt das weltweit größte Netzwerk für die Beschleunigung von Web-Inhalten und die Bereitstellung von Web-Anwendungen auf jedem Gerät und an jedem Standort. Zu den von uns angebotenen Diensten gehören Global Traffic Management, eine DNS-basierte, internetorientierte Serverlastausgleichslösung für Web-Ressourcen mit einem hohen Datenverkehr, die Inhalte und Anwendungen aus mehreren Rechenzentren verarbeitet. Bei dieser cloud-basierten Lösung wird das globale Netzwerk an Namensservern von Akamai dafür eingesetzt, Anfragen von Endnutzern basierend auf den Echtzeit-Internetbedingungen sowie den Bedingungen in den Rechenzentren unserer Kunden an das optimale Rechenzentrum weiterzuleiten.

Die intelligenten Namensserver von Akamai können eine breite Palette von Routing-Logiken in Echtzeit anwenden, von einfacher Failover-Logik, die Anfragen an ein alternatives Rechenzentrum weiterleitet, wenn am primären Standort ein Fehler aufgetreten ist, bis hin zu hoch entwickelter Logik zur Performance-Maximierung, die Algorithmen zur Netzwerkoptimierung anwendet und sogar den serverspezifischen Lastausgleich innerhalb eines Rechenzentrums ermöglicht. Das globale Netzwerk an intelligenten Namensservern von Akamai ist fehlertolerant und ist mit einem umfassenden Service-Level Agreement verbunden.

Vorteile der globalen Lösung für den globalen Serverlastausgleich von Akamai

Kunden, die die Global Traffic Management-Lösung von Akamai einsetzen, profitieren von den folgenden Vorteilen:

  • Verbesserte Verfügbarkeit und Performance von Websites und Web-Anwendungen. Durch die Verwendung einer globalen Serverlastausgleichslösung, durch die Echtzeit-Internet-Bedingungen berücksichtigt werden und nicht nur bewertet wird, ob Server funktionsfähig sind, stellen Sie sicher, dass Ihre Endnutzer mit maximaler Zuverlässigkeit und minimaler Latenz auf Ihre Web-Inhalte zugreifen können.
  • Geringere Kosten und Komplexität der Infrastruktur. Mithilfe einer cloud-basierten Lösung für den Serverlastausgleich können Investitionskosten und Wartungsprobleme verringert und gleichzeitig unbegrenzte Skalierbarkeit sichergestellt werden.
  • Transparenz und Kontrolle. Mit den Cloud-Lösungen von Akamai erhalten Sie auch Zugang zu unserer webbasierten Cloud-Managementsoftware, die Ihnen Echtzeiteinblicke in die Lösungs-Performance sowie Kontrolle über kundenspezifische Richtlinien und Konfigurationen bietet.

Kunden der Global Traffic Management-Lösung von Akamai können optional eine breite Palette an Lösungen nutzen, die in das globale CDN-Servernetzwerk von Akamai integriert sind. Dazu zählen die Cloud Security Solutions, die Optimierung für die mobile Nutzung, Cloud-Speicherdienste für Multimedia-Inhalte und Online-Videoplattformfunktionen wie Echtzeit-Transcoding-Dienste.

Erfahren Sie mehr über die Lösung für den globalen Serverlastausgleich von Akamai.